Leserbrief

Zirkus ist eine Freude

Zum Artikel „Neuer Zirkus fürchtet schon das Aus“ vom 25. Januar:

Junge Unternehmer mit einem Gegenkonzept zur digitalen Welt: In der heutigen Zeit einen Zirkus zu gründen, zeugt von Mut, der belohnt und nicht bestraft werden sollte. Der neue Meßplatz – sonst ein eher trister Ort – glänzt immer wieder mal, wenn ein Zirkus hier seine Zelte aufschlägt. Ausreichend Parkplätze direkt nebenan, die Straßenbahn fährt fast bis vor den Eingang und die Umgebung wird – so meine ich – merklich aufgewertet.

Hickhack löst Kopfschütteln aus

Als Fans des modernen Zirkus haben wir uns die Vorstellung der Künstler angeschaut und waren begeistert und schon voller Vorfreude auf das nächste Gastspiel an Weihnachten 2019. Was soll nun diese unverständliche Sturköpfigkeit der Mannheimer Behörde? Auch in der Zeitung „Mannheimer Morgen“ war schon bei der Vorankündigung zu lesen, dass – wenn diese erste Veranstaltung erfolgreich wird – der Zirkus gerne in den nächsten Jahren zur gleichen Zeit wieder in die Stadt kommen möchte.

Wenn ich nun dieses Hickhack, wann, wo und wie der Antrag gestellt oder nicht gestellt worden ist, lese, kann ich nur den Kopf schütteln: Wenn der Platz frei ist, sollte es doch absolut kein Problem sein, den Mannheimern die Freude dieses Weihnachtszirkus zu machen und dem jungen Unternehmen Sicherheit zu geben!

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2RG6suX