Leserbrief

Zu Lasten der Bürger

Zum Artikel „Spahn: Müssen Beiträge erhöhen“ vom 20. April:

Immer wenn die Politik mal zusätzliche Gelder für Dritte bereitstellt, kommt der Spruch „wir sind ein reiches Land“. Aber offenbar nicht für die eigenen Bürger.

Die Ankündigung von Gesundheitsminister Spahn, die Beiträge der Pflegeversicherung zu erhöhen, ist doch der beste Beweis. Und die schon vorhandene und im noch größeren Umfang eintretende Altersarmut im Rentenalter ist kein Aushängeschild für ein reiches Land. Da fehlen dann die Gelder. Direkt daneben berichtet der „MM“ in einer Meldung, dass Deutschland mal eben so nebenbei zusätzliche 10 200 Flüchtlinge aus einer EU-Initiative aufnimmt und hier ansiedelt! Ja, wir sind ein reiches Land – reich an Entscheidungen, die zu Lasten der Bürger ausfallen.

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2KeqUke