Lifestyle

Nichts sehen, hören, sagen

Archivartikel

Der investigative Sportjournalist Thomas Kistner weiß, dass beim Profifußball nicht alles Gold ist, was glänzt. Gezieltes Doping und organisierte Korruption trüben das Bild von glorreichen Talenten wie Messi und Ronaldo. Doch die Seifenblase wird platzen, ist sich der Redakteur sicher.

Lionel Messis Tricks, Cristiano Ronaldos Tore, und Thomas Müllers Lamento sind nicht direkt sein Metier, wohl aber die Vorgänge dahinter. Der 60-jährige Thomas Kistner hat Fußball zum Beruf gemacht. Allerdings steht er nicht auf dem grünen Rasen, sondern er ist als Sportredakteur der Süddeutschen Zeitung mit den Geschäften um die Fußballprofis bestens vertraut. Für ihn hinkt die Bedeutung des

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7473 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00