Lifestyle

Tierischer Segen

Diese Tropfen Weihwasser sind wortwörtlich auf den Hund gekommen. Zum Tag des Heiligen Franz von Assisi am 4. Oktober werden traditionell Haustiere gesegnet, wie hier in Quezon auf den Philippinen. Da in dem von der Pandemie stark betroffenen Land strenge Hygieneauflagen herrschen, fanden die Segnungen per Drive-in statt. Ebenfalls auf Franz von Assisi, für den Menschen und Tiere gleich viel wert waren, geht der Welttierschutztag zurück. Der Deutsche Tierschutzbund ruft angesichts des Tages zu Spenden für Tierheime auf. Durch fehlende Veranstaltungen wie Tage der offenen Tür oder Basare hätten viele ein großes Loch in der Kasse. Hundehalter können an diesem Wochenende schon wieder ihre treuen Vierbeiner feiern: Der 10. Oktober ist Welthundetag – auch wenn es keinen konkreten Anlass für dieses Datum gibt. Besitzer können ihren Liebsten zum Beispiel ein besonderes Leckerli oder ein neues Spielzeug schenken, um den Tag zu zelebrieren. Auch dem Menschen tut der Hund gut. Hundebesitzer bewegen sich mehr als Nicht-Halter, weil sie ihre Fellnassen bei Wind und Wetter ausführen. Hunde sind nach Katzen die zweitbeliebtesten Haustiere der Deutschen: 10,1 Millionen von ihnen gab es laut Statistischem Bundesamt im Jahr 2019. julb