Lifestyle

Weinbau zwischen Wüsten

Archivartikel

Den Anbau von Wein verbindet man nicht unbedingt mit Namibia. Eher extreme Trockenheit und Hitze. Und Trockenheit mögen Reben nicht. Trotzdem brachten deutsche Siedler Reben mit ins Land – unter anderem nach Omaruru. In der 6000-Einwohner-Gemeinde liegen heute zwei von vier Weingütern des Landes. Ein Ortsbesuch.

Schon zwei Tage nach ihrer Ankunft in der Kristall Kellerei hat Feline Ehresmann ihre Feuertaufe zu bestehen. „Die Presse war plötzlich kaputt, und vor der Tür stand ein Anhänger voll mit Trauben“, sagt die 23-Jährige. Das war Anfang Februar 2019. Weinlese-Zeit in Namibia. „Man kann hier nicht planen wie in Europa und schnell einen Servicetechniker anfordern“, sagt Ehresmann.

Die junge

...

Sie sehen 5% der insgesamt 7952 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00