Lindenhof

Lindenhof FDP wählt Sprecher und Bezirksbeirat

Wolf Engelen im Amt bestätigt

Archivartikel

Bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurde Wolf Engelen (Bild) vom FDP-Kreisverband Mannheim wieder zum FDP-Sprecher und Bezirksbeirat für den Lindenhof vorgeschlagen und vom Gemeinderat bestätigt. Unter anderen, so Engelen, will er sich für die Themen Wiederaufbau der Schienefahrzeughalle beim Lockschuppen und Werkstattgebäude „als zusammenhängendes Ensemble“ sowie den Wiederaufbau der abgerissenen Toilettenanlage am Bellenkrappen und „eine Optimierung des fließenden Verkehrs in der Rheinaustraße“ einsetzen. „Und ich erhoffe mir dabei die Unterstützung durch die anderen Parteien“, so Engelen. Das gilt auch für die Themen Verbesserung der Beleuchtung an der Meerfeldstraße, Wiederbelebung des ehemaligen Posttunnels zur Verbesserung der Bahngleisquerung zwischen Lindenhof und Schwetzinger Vorstadt sowie die Gestaltung eines sicheren Schulwegs durch einen Fußgängerüberweg an der Emil Heckelstraße.

Thema Rheindammsanierung

Zudem will sich Engelen den Themen Schaffung von Kitaplätzen auf dem Pfalzplatzbunker sowie zwischen Diako und Moll-Gymnasium und der Sanierung des Rheinhochwasserdamms widmen. „Es gibt neue Erkenntnisse“, so Engelen, „die die geplanten massenhaften Baumfällungen auf einer Fläche von sieben Hektar weitgehend hinfällig machen“. Zudem könnten nach diesen Plänen sowohl die Sicherheit der Anwohner als auch „die Luftqualität für kommende Generationen“ sicher gestellt werden. Des Weiteren will sich Engelen dafür einsetzen, dass die 18 maroden Straßenlaternen am Stephanienufer durch moderne, ins Straßenbild passende Leuchten ersetzt werden. mai (Bild: Rittelmann)