Lokalsport Mannheim

Bowling Starke Leistungen bei badischen Meisterschaften

300er Spiele: Rainer Puisis ragt heraus

Archivartikel

Mannheim.Mit dem Einzelwettbewerb haben Badens Bowler die diesjährige Landesmeisterschaftssaison einmal mehr mit spannenden Finalkämpfen beendet. Im Wesentlichen machten die Vertreter aus der Metropolregion die Titel und Medaillen unter sich aus.

Im Dameneinzel zeigte Laura Bahm (TSV 1846 Mannheim) die beständigste Leistung und die stärksten Nerven. Sie bezwang im Finale die mehrfache badische Meisterin Martina Kolbenschlag (USC Viernheim) in zwei knappen Begegnungen und erkämpfte sich erstmals die badische Krone. Den dritten Treppchenplatz sicherte sich Bianca Brenzinger vom BSV Mannheim.

Spannung pur herrschte bei den Herren. Rainer Puisis (USC Viernheim) spielte seine ganze Routine aus und krönte mit dem Titelgewinn vor Rene Belgar (TSV) eine bemerkenswerte Meisterschaftssaison. Puisis hatte sowohl im Mixed- als auch Herrendoppel zuvor ein perfektes 300er Spiel auf die Bahn gebracht. Bronze ging an Christoph König (BSV).

Doppel eine Nervenschlacht

Ein Wechselbad der Gefühle durchlebten die Sportler in den Doppelwettbewerben, in denen nach packenden Viertel- und Halbfinalbegegnungen mehrfach die Reihenfolge der Titelanwärter wechselte. Im Herrenfinale setzten Christopher König und Martin Grewe (BSV) gegen Thomas Prade und Joachim Koob vom TSV mit einem 252er Spielschnitt noch einmal besondere Maßstäbe, obwohl sich die 46er mit einem ebenfalls sehenswerten Auftritt (231 Pins Schnitt) gegen die Niederlage wehrten. Platz drei sicherten sich Christian Haas und Rene Belgar (TSV).

Hart umkämpft war auch das Damenfinale, in dem sich Nadja und Janina Bischoff (TSV) hauchdünn gegen Monika Prätorius und Angelika Koczor vom BSV behaupteten. Bronze ging an Stefanie Oellien (USC) und Laura Bahm (TSV).

Im Mixed musste Nadja Bischoff (TSV) mit Partner Jens Griener (USC) gegen Susanne Reinhard und Rainer Puisis (USC) drei packende Spiele überstehen, um sich den Titel zu sichern. Im Spiel um Platz drei setzte sich Janina Bischoff mit Daniel Thüry vom TSV durch. Hervorragende Ergebnisse waren auch im Senioren- und Nachwuchsbereich zu bewundern. Bei den Senioren A erzielte Sieger Peter Thüry einen beachtlichen Spielschnitt von 231 Pins, A-Jugend-Talent Marcel Marschall schaffte in zehn Durchgängen eine starke Listung von 241 Pins im Schnitt.