Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga Rasenspieler verkürzen Rückstand auf Spitzenreiter Friedrichstal auf zwei Punkte

6:1 - VfR erhöht den Druck

Archivartikel

MANNHEIM.Im Spitzenspiel der Fußball-Verbandsliga hat nur eine Mannschaft eine Spitzenleistung gezeigt: Der Tabellenzweite VfR Mannheim fertigte den VfB Eppingen (4.) mit 6:1 (3:1) ab. Die Rasenspieler verkürzten damit den Rückstand auf den strauchelnden Primus FC Germania Friedrichstal (1:1 gegen den FC Zuzenhausen) auf zwei Punkte.

Der VfR dominierte die Partie nach Belieben. Nach einer Flanke von Max Denefleh brachte Christopher Hiller Mannheim nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung. Nur kurze Zeit später erhöhte Ajdin Zeric mit einem Freistoßtor auf 2:0 (14.).

"Wir haben druckvoll angefangen und in dieser Phase die zwei Treffer gemacht, das war wichtig", sagte Trainer Hakan Atik. Eppingen kam danach besser ins Spiel und durch Kevin Haas zum 1:2-Anschluss (23.). Kurz vor der Pause stellte Daniel Herm nach tollem Pass von Piero Adragna mit dem 3:1 (40.) den alten Abstand aber wieder her.

Im zweiten Durchgang verhinderte VfR-Keeper Marcel Lentz mit einer Glanzparade beim Schuss von Iulian-Octavian Gherman (54.) das 2:3. Joseph Olumide sorgte dann mit einer Direktabnahme für den vierten Mannheimer Treffer. Der Mittelfeldspieler feierte das 4:1 (67.) mit einem Salto. Marc Haffa (80.) und Norman Refior (89.) machten mit ihren Treffer den 6:1-Erfolg perfekt.

"Ich bin sehr zufrieden. Wir haben 90 Minuten lang viel Druck gemacht", sagte Atik. "Auch schon in der letzten Woche in Bruchsal hat das Team stark gespielt. Aber da haben die Tore gefehlt. Die Mannschaft bringt aktuell konstant gute Leistungen. Das ist schön zu sehen." Abwehrchef Norbert Kirschner fehlte wegen einer Gelb-Rot-Sperre, wird aber am kommenden Wochenende zum Derby beim Aufsteiger VfB Gartenstadt zurückkehren. "Die hängen unten drin, aber wir müssen aufpassen. Es wird nur über den Kampf gehen", sagte Atik. bol

Heddesh. - Durlach-Aue 4:1 (2:1)

Heddesheim feierte nach zwei Unentschieden wieder einen Sieg. Salih Özdemir erzielte in einem guten Spiel mit einem trockenen Schuss aus zwölf Metern den Führungstreffer der Fortuna (22.). Doch die SpVgg Durlach-Aue kam kurze Zeit später durch einen von Andreas Lerchl verursachten Foulelfmeter zum Ausgleich: Fabian Geckle verwandelte zum 1:1 (26.). Heddesheim machte aber weiter Druck. Nach einer Flanke von Boubacar Siby netzte Özdemir zum 2:1 (33.) ein. Fortuna-Keeper Steven Stattmüller parierte einen Schuss von Geckle (36.), auf der anderen Seite hatte Yannick Tewelde mit einem Lattenschuss Pech (37.). Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Dennis Lodato per Kopf mit dem 3:1 (48.) für die Vorentscheidung. Torjäger Cihad Ilhan legte das 4:1 (62.) nach, dabei blieb es. Heddesheim hat als Tabellenfünfter weiter sechs Punkte Rückstand auf den Ligazweiten VfR Mannheim. fvh

Bilfingen - VfB Gartenst. 0:1 (0:1)

Diesen Dreier hat Gartenstadt gebraucht. Der VfB war auf schlechtem Rasen in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft und ging durch einen Schuss von Darnell Hill aus 16 Metern verdient in Front (20.). In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichener. VfB-Keeper Dennis Broll zeichnete sich einige Male aus und hatte Glück, als Murat Ertugrul einen Foulelfmeter neben das Gartenstädter Tor setzte (76.) . In der Schlussphase verteidigte der VfB stark, der TuS Bilfingen kam zu keiner klaren Torchance mehr. vfb