Lokalsport Mannheim

Basketball

Academics drehen nach der Pause auf

Heidelberg.Die MLP Academics haben in der Basketball-ProA-Liga einen großen Schritt Richtung Play-offs gemacht. Gegen Trier gewann die Mannschaft von Trainer Frenki Ignjatovic nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 85:77 (44:46). „Ich bin sehr, sehr zufrieden“, sagte Ignjatovic. „Es war sicherlich kein Spiel für Ästheten, aber ein großer Kampf.“

Die Heidelberger kamen mit großem Elan aus der Kabine, nach dem ersten Viertel führten sie mit 23:16. Trier fand allerdings seinen Rhythmus und drehte das Spiel zur Pause. „Ich habe den Jungs gesagt, dass wir einen Zahn zulegen und besser verteidigen müssen“, gab Ignjatovic einen Einblick in seine Kabinenansprache. Die Worte kamen an. Es war zwar nicht alles Gold, was glänzte, der Einsatz der Academics stimmte allerdings, beim 77:72 war eine Vorentscheidung gefallen.

MLP Academics: Palm (21), McGaughey (12), Smith (12), Würzner (10), Ely (10), Ney (8), Kuppe (8), Seiferth (4), Steffen, Rosenbohm.