Lokalsport Mannheim

Basketball 84:73-Erfolg gegen die Gladiators Trier

Academics zeigen Nervenstärke

Archivartikel

Heidelberg.Die MLP Academics haben sich von der 78:90-Schlappe in Chemnitz gut erholt gezeigt. Drei Tage nach der zweiten Saisonniederlage kehrten die Heidelberger in der Basketball-ProA-Liga in die Erfolgsspur zurück. Vor 971 Zuschauern in der Sporthalle des Olympiastützpunkts Rhein-Neckar bezwang die Mannschaft von Trainer Branislav Ignjatovic die Gladiators Trier verdient mit 84:73 (41:35).

„Gegen Trier ist es immer interessant. Wir haben schon oft gegeneinander gespielt, weshalb die Partie für mich etwas Besonderes ist“, sagte Ignjatovic, der treffend analysierte: „Wir hatten einen guten Start und sind das Spiel vielleicht zu früh zu selbstsicher angegangen. Trier ist gut zurück ins Match gekommen. Ich bin froh, dass die Mannschaft in der Schlussphase ihre Qualität gezeigt und verdient gewonnen hat.“

Start nach Maß

Nach dem ersten Viertel sah es nicht danach aus, als würde das Duell mit dem Tabellenneunten eine enge Kiste werden. Die Academics, die mit einer Bilanz von 7:2-Siegen ihren dritten Rang verteidigten, liefen schnell heiß. Mit einem 15:6-Lauf zwangen Niklas Würzner & Co. Triers Trainer Christian Held zu einer frühen Auszeit (5.), nach den ersten zehn Minuten lag Heidelberg scheinbar beruhigend mit 28:12 in Führung.

Trier, das auf die verletzten Jermaine Bucknor und Thomas Grün verzichten musste, zeigte aber große Moral. Bis zur Pause verkürzten die Gladiators den Rückstand auf sechs Punkte. Zu Beginn des dritten Viertels war Shy Ely das Bemühen anzusehen, für eine Vorentscheidung zu sorgen. Mit zwei erfolgreichen Dreipunktewürfen sorgte er dafür, dass die Academics wieder davonzogen, allerdings ließ sich Trier nicht abschütteln. Als das Ignjatovic-Team nur noch mit 73:71 führte, wurde es noch einmal heikel, doch die Hausherren rissen sich zusammen und hatten das letzte Wort.

Academics: Nixon (20), Würzner (11), Schmitt, Ely (17), Liyanage, Teichmann, Trtovac (14), Jelks (6), Eberhard (4), Heyden (12), Ihle, Heindel. 

Zum Thema