Lokalsport Mannheim

Leichtathletik Beim Gelita Trail Marathon in Heidelberg wollen zwei Staffeln den Favoriten schlagen

Alle jagen Neuschwander

Archivartikel

Heidelberg.Am Sonntag fällt der Startschuss für die fünfte Ausgabe des Gelita Trail Marathon Heidelberg. Favoriten sind wie zuletzt der Vorjahressieger Florian Neuschwander und die Vorjahressiegerin Aoife Quigly. Insgesamt haben sich bereits 1 400 Läufer angemeldet.

Nachdem es Florian Neuschwander bei der letztjährigen Ausgabe des Trail Marathons geschafft hat, den Streckenrekord um fast 20 Minuten auf 2:55:25 Stunden zu drücken, ist er erneut der Favorit, wenn am Sonntag um 11 Uhr am Karlsplatz der Startschuss fällt. Und weil die Leistungen des Stars der Ultra-Lauf-Szene so außergewöhnlich sind, wird es wohl keiner der genannten Einzelläufer mit ihm aufnehmen können.

Aoife Quigly vor dem Hattrick

Deshalb hat der Veranstalter M3 gemeinsam mit Florian Neuschwander das "Beat-the-Flow"-Team gecastet, eine 5er-Staffel, die die harte 42-Kilometer-Strecke schneller als Flo absolvieren will. Neben dem Beat-the-Flow-Team hat auch das engelhorn sports team Neuschwander den Kampf angesagt: Mit einer Staffel, zu der auch der Vorjahreszweite Kim Abel gehört, möchten sie Flo "von Anfang an richtig Druck machen", wie Startläufer Christophe Krech ankündigt.

Beim Rennen der Frauen dreht sich dagegen alles um eine Frage: Schafft Aoife Quigly den Hattrick? Die in Heidelberg studierende Engländerin ist Trail-Spezialistin, was sie in Heidelberg bereits zweimal unter Beweis stellen konnte: Jeweils mit komfortablen Vorsprung konnte sie die Trailmarathon-Wertung der Frauen 2015 und 2016 für sich entscheiden - zuletzt in 3:47:37 Stunden. Den Streckenrekord der Frauen mit 3:42:50 Stunden hält Almuth Grüber, Siegerin 2013 und 2014.

Nach dem Online-Anmeldeschluss haben sich 1400 Trail-Läufer gemeldet, 400 von ihnen absolvieren den Hauptlauf, der mit 42 Kilometern und 1500 Höhenmetern nur für erfahrene Trail-Läufer geeignet ist.

"Die Meldezahlen zeigen, dass sich durch unsere Veranstaltung Trail-Running in der Rhein-Neckar-Region etabliert hat", sagt Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer der Sporteventagentur M3, die neben weiteren Veranstaltungen auch den SRH Dämmer Marathon Mannheim/Ludwigshafen mit über 10 000 Läufern veranstaltet. red