Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A1 Seckenheim fordert Rohrhof

Altuntas schaut nach oben

Archivartikel

Mannheim.Fast schon in letzter Sekunde hat der SV 98/ 07 Seckenheim am Ende der vergangenen Saison in der Fußball-Kreisklasse A1 den Klassenerhalt eingefahren. Für Murat Altuntas, der in der Winterpause vom FC Hochstätt Türkspor II, wo er als Spielertrainer fungiert hatte, nach Seckenheim als Spielausschuss gewechselt ist, war im Sommer die Zeit reif für einen Neuanfang. Mit zehn Neuzugängen bei zahlreichen Abgängen wurde eine neue Mannschaft zusammengestellt.

„Leider konnten wir noch in keinem Spiel aufgrund von Verletzungen und Urlaubern unsere beste Elf aufstellen“, erklärt Altuntas, dass er trotz des derzeitigen sechsten Tabellenranges noch Luft nach oben sieht. Daher hält er mit den Saisonzielen nicht hinter dem Berg: Der Weg soll wieder nach oben führen. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen und definitiv oben mitmischen. Das Potenzial ist da“, sagt Altuntas.

Mit Deniz Yilmaz oder Ergün Pakel konnten jedenfalls zwei Hochkaräter mit höherklassiger Erfahrung verpflichtet werden. „Von ihnen beiden erhoffen wir uns sehr viel. Ansonsten haben wir mit Tarkan Ülker und Emin Yildiz Spieler, die sich ziemlich gut machen“, lobt Altuntas. In der kommenden Partie wartet mit dem SV Rohrhof ein Gegner, der sich vom Saisonauftakt definitiv mehr ausgerechnet hatte und der nun bereits etwas unter Zugzwang steht.

„Mit vollem Einsatz antreten“

„Rohrhof ist eine erfahrene Mannschaft mit einem der besten Torjäger unserer Spielklasse. Unsere Aufgabe wird es sein, mit vollem Engagement und vollem Einsatz aufzutreten“, fordert Altuntas. Dann sollte das Team, das mit dem SV 98/ 07 Seckenheim der Vorsaison nur noch wenig gemeinsam hat, auch bei dieser Aufagbe etwas Zählbares mitnehmen können. 

Zum Thema