Lokalsport Mannheim

Leichtathletik Kurpfalz Gala für Schweizer Sprinter Alex Wilson gutes Pflaster / Weitsprung-Europameisterin Malaika Mihambo will 100-Meter-Norm bestätigen

Asse nehmen in Weinheim Bestmarken ins Visier

Weinheim.Das Jahr 2017 war ein sehr gutes für den Schweizer Sprinter Alex Wilson. Der Baseler mit karibischen Wurzeln verbesserte bei der Kurpfalz Gala in Weinheim den Landesrekord sowohl über 100 als auch 200 Meter auf 10,11 beziehungsweise 20,37 Sekunden. Der bullige Schweizer will an die 10-Sekunden-Schallmauer heranlaufen und hat in diesem Jahr bereits zwei neue Landesrekorde aufgestellt, so dass seine Werte nun bei 10,08 und fantastischen 19,98 Sekunden liegen.

Wilson wird am Freitag ab 17.20 Uhr bei der Kurpfalz Gala beide Strecken absolvieren und hofft auf weitere Steigerungen. „Der Schweizer Verband hat eigens angefragt und sich rückversichert, dass gutklassige Konkurrenz vor Ort ist, so dass Alex seinen Start sehr ernst nimmt“, berichtet Meetingchef Thomas Geißler.

Im Weitsprung wird Europameisterin Malaika Mihambo nicht antreten. Dafür geht die Oftersheimerin aber sehr aussichtsreich im 100-Meter-Sprint ins Rennen. Bei der Juniorengala in Mannheim hatte sie die Konkurrenz geschockt und die WM-Norm deutlich unterboten. In Weinheim will die 25-Jährige nun ihre Leistung wiederholen, um in Doha in beiden Disziplinen an den Start gehen zu können.

„Malaikas Ziel ist die Bestätigung der Zeit von Mannheim, um zu zeigen, dass dies kein Ausrutscher war. Konkret möchte sie zumindest die zweite DLV-WM-Norm von 11,34 Sekunden laufen“, erklärte Mihambos Trainer Ralf Weber. „Natürlich möchte sie in Weinheim gerne gewinnen und insbesondere die nationale Konkurrenz in Schach halten“, blickte er auf den Wettkampf voraus.

Von einem Disziplinwechsel bei der Olympiavierten von Rio 2016 wollte der Coach nicht sprechen, eher von einer Disziplinerweiterung. „Wer Malaika schon länger kennt, weiß, dass sie bereits in der Jugend ebenso sprintstark wie sprunggewaltig war. Mit 17 Jahren hätte sie bei der Jugend-DM neben dem Weitsprung um ein Haar auch den Sprinttitel über 200 Meter gewonnen – übrigens damals deutlich vor Gina Lückenkemper“, erinnerte er sich.

Als Favoritin für den Weitsprung gilt nun Alina Rotaru. Die in Stuttgart lebende Rumänin hat sich auf 6,91 Meter verbessert und liegt auf Platz vier der Weltbestenliste. „Wir sind bestens aufgestellt und hoffen bei solch einem Event auf mehr als 1500 Zuschauer,“ sagte Geißler. 

Info: Karten im Internet unter www.kurpfalz-gala.de