Lokalsport Mannheim

Tennis Nastasja Schunk (14) gewinnt Landestitel der Frauen

Auf Beckers Spuren

Ludwigshafen.Tennis-Ass Nastasja Schunk (Bild) von der MTG Blau-Weiß Mannheim setzt ihre Karriere unaufhaltsam fort. Ihr Umzug zu Jahresbeginn in das Landesleistungszentrum Leimen, wo sie täglich bei Rainer Öhler trainiert, hat sich offenbar gelohnt. Sie dominiert nicht nur als Mannschaftsführerin seit Wochen mit dem MTG-Team die Regionalliga, sondern nun gewann die 14-Jährige auch sensationell die baden-württembergischen Meisterschaften der Frauen. Einen Landestitel der Aktiven in diesem Alter zu holen, ist zuletzt Boris Becker gelungen.

Auf dem Weg zum Titel schaltete sie reihenweise die topgesetzten Konkurrentinnen aus, – zuerst die Nummer zwei Chantal Sauvant (Karslruhe), dann die Nummer vier Alexandra Vecic (Tübingen) und im Finale auch die Favoritin Anna Gabric (Weldau). Allerdings kosteten das Turnier und das finale Match, das sie nach 5:7 und 7:5 erst im Tie-Break mit 10:3 für sich entschied, sehr viel Kraft.

Bei der Jugend-DM im Viertelfinale

Bei den die seit Dienstag laufenden Deutschen Jugendmeisterschaften hatte sie sich zwar schon wieder so erholt, dass sie – erstmals bei den Juniorinnen in der Altersklasse W 16 startend und an Position acht gesetzt – ihre ersten beiden Partien gegen Maja Jung (Versmold/6:2, 6:2) und Luisa Meyer auf der Heide (Halle/6:0, 2:6, 6:4) gewann. Im Viertelfinale musste sich die Dritte des Vorjahres (in W 14) dann aber der Nummer drei Julia Middendorf (Visbek) beugen (2:6, 2:6). Auch im Doppel war für Schunk und ihre Partnerin Marisa Schmidt (Heidelberg) im Viertelfinale Schluss, letztes Jahr gewann sie Silber. Das Halbfinale erreicht haben Mila Stanojevic (Grün-Weiß Mannheim) und Nina Lalovic (Baden-Baden).