Lokalsport Mannheim

Fußball VfR, Gartenstadt und Friedrichsfeld in Pokal-Runde drei

Aufsteiger Srbija bleibt hängen

Archivartikel

Mannheim.Der FK Srbija Mannheim ist in der 2. Runde des BFV-Pokals der Fußballer ausgeschieden, Friedrichsfeld, Gartenstadt und der VfR Mannheim erreichten dagegen souverän die 3. Runde des Verbandspokals

Friedrichsfeld – Rohrbach/S. 4:1

Die Germanen waren dem Sinsheimer Kreisliga-Vizemeister leicht überlegen, mussten aber zunächst den 0:1-Rückstand schlucken. Yavuz (31.) und Haller (33.) drehten dann per Doppelpack den Spielstand. Nach dem Seitenwechsel kam von Rohrbach nichts mehr. Girgins verunglückte Flanke senkte sich zur Vorentscheidung ins Netz (63.). Defensivspieler Sebastian Stamm setzte letztlich in Stürmermanier den Schlusspunkt (89.).

Neckarbisch. – VfR Mannheim 0:4

Die Rasenspieler taten sich etwas schwer, ins Spiel zu kommen. Nach einem Foul an Haag gab es in der 31. Minute Elfmeter, den Aygünes eiskalt verwandelte. Sieben Minuten später erhöhte Giordano per Weitschuss auf 2:0 (38.). Nach dem Seitenwechsel zeigte der Unparteiische nach einem Foul an Herm erneut auf den Punkt und verwies den Gefoulten zur Verwunderung aller mit Rot des Feldes. Aygünes traf zum 0:3 (52.). Den 0:4-Endstand erzielte Schwall mit einem fulminanten Linksschuss aus 22 Metern (90.).

Bammental – Gartenstadt 0:3

Der Verbandsliga-Meister war von Anfang an klar überlegen und ging bereits in der 4. Minute in Führung, als Krohne aus 14 Metern traf. Es dauerte bis kurz vor dem Pausenpfiff, bis Gartenstadt eine seiner vielen weiteren Chancen zum 0:2 nutzte. Hechler schloss einen schnell vorgetragenen Angriff ab (45.). Im zweiten Durchgang ließ es der VfB etwas ruhiger angehen. Bei den wenigen Aktionen der Gastgeber war Gartenstadts Keeper Broll auf dem Posten. Das 0:3 erzielte Fetzer, der eine Flanke von rechts aus vier Metern einköpfte (78.).

Srbija Mannh. – Heddesheim 0:4

20 Minuten lang wehrte sich der FK Srbija erfolgreich, dann erzielte Kuhn nach Flanke von Schilling volley das 0:1 (22.). Ilhan verwandelte dann eine Flanke von Baltaci gegen die kampfstarken Gastgeber zum 0:2 (35.). Adamek per Kopf markierte das 0:3 (61.). Noura profitierte letztlich von einem Missverständnis in der FK-Defensive und erzielte den 0:4-Endstand (85.). wy

Zum Thema