Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A II Vogelstang mit passablem Auftakt

Aufsteiger SSV angekommen

Archivartikel

Mannheim.Nach zwei Jahren in der B-Liga hat der SSV Vogelstang nach der Rückkehr in die Fußball-Kreisklasse A2 einen durchaus passablen Saisonstart hingelegt. „Ich bin mehr als zufrieden. Hätte mir jemand vorher gesagt, dass wir mit sechs Punkten in drei Spielen starten, hätte ich das sofort unterschrieben“, sagt Manfred Kern, der in der neuen Spielklasse hauptsächlich mit seiner eingespielten Aufstiegsmannschaft antritt. „Ich denke, wir sind angekommen.“

Ein erster Wermutstropfen und damit eine Bestätigung, dass der SSV auf dem neuen Terrain auch noch Lehrgeld bezahlen muss, gab es am vergangenen Wochenende, als es beim DJK Feudenheim eine 0:3-Niederlage setzte. „Es hapert noch ein wenig an der taktischen Disziplin“, hat Kern ausgemacht. „Die A-Klasse ist eben eine andere Hausnummer. Hat man in der B-Klasse manche Gegner zweistellig besiegt, wird jetzt jeder Punkt hart erkämpft.“ Ein weiteres Problem sind die Schichtarbeiter, die ihn dazu zwingen, die Startaufstellung von Woche zu Woche umzustellen. Eine feste Formation einzuspielen, sei damit nahezu unmöglich, betont Kern. Dennoch geht der Blick bei den „Stänglern“ nach vorne, an dem Ziel, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, will man weiter festhalten.

„Wir sind uns bewusst, dass wohl drei Mannschaften absteigen können. Wir wollen auch nicht vermessen sein, aber einen einstelligen Tabellenplatz halte ich für realistisch“, unterstreicht Kern die Vereinsambitionen. Ein Härtetest wartet nun mit dem MFC Phönix Mannheim, der mit zehn Punkten gestartet ist. „Das lässt aufhorchen. Ich erwarte ein zweikampfbetontes Spiel. Unser Vorteil ist, dass wir zu Hause spielen“, so Kern. 

Zum Thema