Lokalsport Mannheim

Faustball TV Käfertal startet am Samstag in neue Feldsaison

Auftakt vor eigenen Fans

Archivartikel

Mannheim.Sieben Wochen nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei den deutschen Hallenmeisterschaften starten die Bundesliga-Faustballer des TV Käfertal nun in die neue Feldsaison. Zum Auftakt haben die Mannheimer gleich ein Heimspiel: Am Samstag (15 Uhr) gibt der FBC Offenburg seine Visitenkarte auf der Karl-Heinz-Herbst-Sportanlage an der Wachenheimer Straße ab. Einen Tag später (14 Uhr) muss der TVK beim TSV Calw antreten.

Das badische Derby gegen Offenburg war in der Vergangenheit oft hart umkämpft, erneut wird ein enges Spiel erwartet. „Wir freuen uns natürlich alle riesig auf die Saison“, betont Käfertals Abwehrspieler Felix Klassen. Nach der sehr guten Leistung am ersten Tag des Vorbereitungsturniers in Vaihingen sei die Mannschaft motiviert, „diese Leistung jetzt auch gegen Offenburg abzurufen“.

Personell geht der TVK nahezu unverändert in die Saison. Nationalspieler Marcel Stoklasa, der schon die komplette Hallensaison aussetzen musste, fehlt weiterhin. Als Neuzugang hat sich Christof Jugel vom Zweitligisten TB Oppau den Käfertalern angeschlossen. „Ein talentierter Spieler“, lobt Trainer Leo Goth. Verzichten muss der TVK bis auf Weiteres auf Abwehrspieler Linus Mury, dem eine schon länger zurückliegende Armverletzung zu schaffen macht und der jetzt wohl noch einmal unters Messer muss.

Auch die Frauen des TVK stehen kurz vor dem Saisonstart, müssen sich aber noch bis zum 11. Mai gedulden (Gegner am Doppelspieltag: Tannheim und Hirschfelde). Eine Premiere für den Turnverein: Erstmals überhaupt starten die Kurpfälzer mit einem Frauen- und einem Herrenteam in der höchsten Spielklasse Deutschlands. mwh