Lokalsport Mannheim

Bowling Mit den Einzelwettbewerben endet die Saison für die regionalen Asse / Spannung pur im Mixed-Wettbewerb

Bahm und König in Baden die Besten

Mannheim.Mit dem abschließenden Einzelwettbewerb beendeten Badens Bowler die diesjährige Landesmeisterschaftssaison der Aktiven mit hochkarätigem Bowlingsport und spannenden Finalkämpfen.

Bei den Damen lieferte sich Titelverteidigerin Laura Bahm (TSV 1846 Mannheim) wie im Vorjahr einen harten Schlagabtausch mit ihrer Vereinskameradin Nadine Sonntag, die nach zwei Vorrundenläufen noch aussichtsreich in Front lag. Bahm kämpfte sich zurück, legte in der Finalrunde eine klasse Serie von 206 Pins im Schnitt auf und verwies Sonntag auf den zweiten Rang. Den dritten Podiumsplatz erspielte sich Claudia Seel, ebenfalls TSV.

Bei den Herren setzte Christopher König vom BSV Mannheim einsame Maßstäbe. Bereits im ersten Vorlauf übernahm der Vorjahresdritte mit starken 221 Pins im Schnitt die Führung und legte im zweiten Vorlauf mit 232 Pins Schnitt sogar noch eine Schippe drauf. Auch in den „Best of Three“-Finalrunden erlaubte sich König keinen Patzer und holte sich den diesjährigen Titel souverän vor Alexander Rusch vom TSV 1846 und dem drittplatzierten Martin Grewe vom BSV.

Eder/Ly steigern sich zum Titel

Gutes Niveau in den Doppelwettbewerben gab es schon in den Qualifikationsläufen. Bei den Damen hatten am Ende Nadine Sonntag und Nadja Bischoff (TSV 1846) vor ihren Vereinskameradinnen Suzanne Smith/Laura Bahm knapp die Nase vorn. Der mehrfache Wechsel um die Spitzenplätze sorgte im Herrendoppel für Spannung. Mit Rang acht nach dem Vorlauf und Platz sechs nach der Zwischenrunde spielten sich Lukas Eder und Alain Ly relativ unspektakulär ins Viertelfinale aber das BSV-Doppel steigerte sich, hatte die besseren Nerven und durfte sich nach einem knappen Finalsieg über Kai Barzen/Peter Thüry (TSV 1846) zum ersten Mal über die badische Doppelmeisterschaft freuen.

Spannung pur herrschte in den Finalläufen des Mixed-Wettbewerbs, in dem sich am Ende Manuela Müller (BSG Karlsruhe) und Thomas Prade (TSV 1846) erstmals die badische Krone aufsetzen konnten. Silber ging an Nicole und Oliver Blase (USC Viernheim/TSV 1846). ra