Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A I MFC-Reserve schaut auf erste Mannschaft

Banger Blick nach oben

MANNHEIM.Für die größte Überraschung in der Fußball-Kreisklasse A I sorgte am vergangenen Wochenende der MFC 08 Lindenhof II. Nicht alleine der Sieg gegen den Tabellendritten SC Pfingstberg/Hochstätt verwunderte, sondern mit 7:2 das klare Ergebnis. „Wir haben dieses Mal wirklich jede Torchance konsequent genutzt“, sagt MFC-Coach Christian Heitz. Insbesondere Philipp Noack stach hervor, der insgesamt vier Mal einnetzte. Heitz weiß um die Qualitäten seines Torjägers, traut ihm aber durchaus noch mehr zu. „Philipp steht schon recht weit oben in der Torjägerliste. Er könnte aber noch weiter oben sein, wenn er noch entschiedener vor dem Tor agieren würde“, sagt Heitz.

Mit dem Dreier gegen den Aufstiegsaspiranten haben die Lindenhöfer einen großen Schritt in Richtung sportlichen Klassenerhalt unternommen. Dennoch schwebt das Abstiegsgespenst weiter bedrohlich über dem Promenadenweg. Sollte die erste Mannschaft aus der Kreisliga absteigen, müsste auch die Heitz-Elf den bitteren Gang in die B-Klasse antreten. „Bei uns sieht es gut aus, wir sind im Soll. Natürlich gehen unsere Blicke Woche für Woche in die Kreisliga“, erklärt Heitz. „Ich denke, dass das bis zum letzten Spieltag so geht. Ein Doppelabstieg wäre ganz bitter für den Verein.“

Trainer Heitz bleibt auf jeden Fall

Doch wenn es so käme, stünden die beiden Teams keineswegs vor einem Scherbenhaufen. Die zweite Mannschaft würde im Falle eines Abstiegs nahezu komplett zusammenbleiben. Auch Heitz hat unabhängig von der Ligazugehörigkeit für ein weiteres Jahr als Trainer beim MFC II zugesagt.

Doch zunächst einmal müssen in dieser Saison noch die letzten Punkte für den sportlichen Klassenerhalt eingetütet werden. wy