Lokalsport Mannheim

Bowling Bundesliga-Damen brauchen ein kleines Wunder

BC Royal droht Abstieg

Archivartikel

Viernheim.Für die Vertretung des BC Royal Viernheim (USC) war Berlin am vorletzten Spieltag der Bowling Bundesliga Damen keine Reise wert. Den Südhessinnen, die zwei krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen hatten, gelang es nicht, an den jüngsten Aufwärtstrend anzuknüpfen. Sie gingen nur in zwei von neun Begegnungen mit Zählbarem von der Bahn. Auch mit den erzielten Pin-Zahlen blieb Royal weit hinter dem Soll zurück und muss nun am letzten Spieltag in Stuttgart-Feuerbach auf ein kleines Wunder hoffen, um den Rückstand von zehn Punkten auf Strikee‘s Bremen und den Nichtabstiegsplatz noch wettzumachen. „Das war nicht unser Wochenende“, war Teamchefin Martina Kolbenschlag enttäuscht. Beste Viernheimerin war wieder einmal Nicole Blase mit 187 Pins im Schnitt.

ABC-Herren guter Dinge

In der 2. Bundesliga Süd der Herren stabilisierte sich hingegen der ABC Mannheim (TSV 1846) weiter. In Frankfurt gelangen den TSV-Cracks fünf Siege und auch die geworfenen Pin-Zahlen konnten sich sehen lassen. „Wir können auf dem aktuellen vierten Platz gelassen dem Ligafinale in München entgegensehen“ hat Abteilungsleiter Dieter Jerrentrup bei nur einem Punkt Rückstand sogar noch einen Treppchenplatz im Visier. Bester Scorer beim ABC war Mike Mank mit einem Schnitt von starken 217 Pins. 

Zum Thema