Lokalsport Mannheim

Basketball Quartett bringt Viernheim/Weinheim nach vorn

BG dreht Rückstand

Archivartikel

VIERNHEIM.Zweites Spiel, zweiter Sieg. Die Basketballer der BG Viernheim/Weinheim haben auch ein optimales Heimdebüt in der Oberliga erwischt. Das Team von Trainer Robin Zimmermann bezwang in der Weinheimer TSG-Halle den TV Staufen mit 77:66 (31:35). Der Coach sah aber noch viel Luft nach oben.

„Wir haben offensiv von vier Spielern gelebt: Lukas Kreutzer, Salvatore Baragiola, Sebastian Geister und Daniel Lohrke. Da muss in Zukunft vom Rest der Mannschaft deutlich mehr kommen.“, sagte Zimmermann nach der Partie.

Staufen war in den ersten beiden Vierteln besser, lag zwischenzeitlich mit zehn Punkten (27:17) in Front. Im zweiten Durchgang setzten sich dann Baragiola (24 Punkte) und Lukas Kreutzer (23) immer besser in Szene und die BG drehte die Partie vor 180 Zuschauern noch.

SG II siegt ungefährdet

Die Zweite Mannschaft der SG Mannheim gewann ebenfalls ihr zweites Saisonspiel. Gegen die TV Rastatt Pioneers kam das Team von Trainer Thorsten Schnieder zu einem ungefährdeten 93:64-Sieg. Nach zähem Beginn fand die SG immer besser ins Spiel, agierte effektiv und teilweise auch spektakulär wie der Mid-Court-Buzzer-Beater von Mirel Klimentov zur Pause. Auch nach dem Seitenwechsel war nur die SG überlegen. Alle Spieler punkteten. Insgesamt gelangen den Mannheimern 27 Assists. bol

Zum Thema