Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A I SV Rohrhof springt auf Rang zwei

Bosna Mannheim bleibt erstmals ohne Gegentreffer

Archivartikel

Mannheim.Am 11. Spieltag der Fußball-Kreisklasse A, Staffel I, hat der FK Bosna Mannheim zum ersten Mal zu Null gespielt und belohnte sich zudem mit einem Sieg gegen die Spvgg 06 Ketsch II. Der SV Altlußheim setzte sich zuhause mit 2:1 gegen den FV Brühl II durch.

FK Bosna – Ketsch II 1:0 (0:0)

Trainer Amir Ascic vom FK Bosna hatte gegen die Spvgg 06 Ketsch II allen Grund zur Freude. Neben einer sicheren Abwehr überzeugte der FK vor allem kämpferisch. Das entscheidende Tor des Tages resultierte aus einem schön herausgespielten Angriff, den Enis Dzihanic vollendete (56.).

Vikt. Neckarh. – Schwetz. 1:5 (0:2)

Der FC Viktoria Neckarhausen investierte viel und war in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe mit dem KSC Schwetzingen. Statt der Viktoria ging aber der KSC mit einer 2:0-Führung in die Pause, weil die Schwetzinger deutlich kaltschnäuziger agierten. In Durchgang zwei schraubte Schwetzingen das Ergebnis weiter in die Höhe, was dem Spielverlauf nicht entsprach.

SV Rohrhof – Turanspor 3:1 (1:0)

Der favorisierte SV Rohrhof tat sich gegen Turanspor Mannheim lange schwer. Es mangelte an Durchschlagskraft, bis Daniele Parisi den SV in Führung schoss (39.). Nach der Pause brauchte der SVS lange, um den Ausgleich zu verdauen. Erst Impulse von der Bank lenkten das Ergebnis für die Rohrhofer in die gewünschten Bahnen.

TSV Neckarau – Rheinau 3:1 (3:0)

Aufgrund des Chancenplus war der Heimerfolg des TSV Neckarau folgerichtig. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte der TSV gegen die TSG Rheinau den Sack schon deutlich früher zumachen können.

Seckenheim – Oftersheim abbr.

Als der Schiedsrichter beim Stand von 2:2 dem SV Seckenheim einen Strafstoß zusprach, entstanden Tumulte, die jeweils einen Platzverweis auf beiden Seiten nach sich zogen. Noch vor der Ausführung verließ die SG Oftersheim den Platz und sorgte somit für den Spielabbruch.

Hirschacker – Ed.-Neck. 2:2 (2:2)

Den frühen Doppelpack von Savas Badalak (DJK/Fortuna) glich Badenia Hirschacker postwendend vor dem Pausenpfiff aus. Danach verpassten beide Teams den Siegtreffer.

SC Pfingstberg – Neulußh. 2:1 (2:1)

Der SC Pfingstberg dominierte gegen den SC Olympia Neulußheim über weite Strecken die Partie und fuhr dennoch einen mühsamen Arbeitssieg ein. Am Ende drückte die Olympia auf den Ausgleichstreffer, wurde aber nicht mehr belohnt.

Zum Thema