Lokalsport Mannheim

Breiter, flacher, schneller

Archivartikel

Der Streckenverlauf bleibt im Großen und Ganzen unverändert, Änderungen gibt es nur im Detail, diese haben es aber in sich: Allesamt sorgen für eine geradere, flachere und breitere Strecke und ermöglichen Breiten- und Spitzensportlern schnelle Zeiten. Die wichtigste Streckenänderung betrifft sowohl die Marathon- als auch die Halbmarathon-Strecke.

Nachdem die Teilnehmer die Stimmungshochburg Seckenheim durchquert haben, werden sie in diesem Jahr nicht mehr auf dem schmalen Radweg am Neckar entlanglaufen: Bei Kilometer 15 am Badener Platz biegt die Strecke in diesem Jahr nach links ab und führt zurück über die breite Seckenheimer Landstraße, das Paul-Martin-Ufer vorbei an Neuostheim und das Hans-Reschke-Ufer vorbei am Luisenpark zurück in die Innenstadt. „Die Seckenheimer Hauptstraße war in den Vorjahren eine einzige Baustelle. Ohne funktionierende Straßenbahn-Anbindung war die Seckenheimer Landstraße Seckenheims Lebensader.

Die zweite größere Streckenänderung erwartet die Marathon-Läufer in Ludwigshafen kurz nach der Überquerung der Konrad-Adenauer-Brücke. Hier treten die Läufer den Weg in Richtung Rheingönheim nicht mehr auf dem Gehweg an, sondern direkt auf den Fahrspuren der Rheinallee und der Lagerhausstraße.