Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A I Pfingstberg zeigt Moral

Charaktertest bestanden

Archivartikel

Mannheim.Nach dem 3:3 gegen den FC Viktoria Neckarhausen am ersten Spieltag der Fußball-Kreisklasse A 1 hat man sich beim SC Pfingstberg/ Hochstätt nur eine Frage gestellt: Ein Punkt gewonnen oder zwei Zähler verschenkt? In einem kuriosen Spiel legten die Gäste die ersten zwei Treffer vor. Pfingstberg drehte die Partie aber und ging in der 89. Minute mit 3:2 in Führung, ehe Neckarhausen in der Schlussminute ausglich.

„Ganz klar, es überwiegt die Enttäuschung, da wir überlegen waren und zwei Punkte verschenkt haben“, hadert Pfingstbergs neuer Trainer Miguel de Mingo. „Es war aber schon beeindruckend, dass wir bei diesen Temperaturen nach einem 0:2 noch einmal zurückgekommen sind.“

In der Sommerpause hatte beim SC Pfingstberg das große Aufräumen stattgefunden, De Mingo fand aus dem Kader der Vorsaison nur noch drei Spieler wieder. Insofern sieht er seine Mannschaft noch im Anfangsprozess des Zusammenwachsens, lobt aber bereits den ersten Auftritt: „Die Mannschaft hat schon gezeigt, dass sie Charakter hat und das Spiel auf keinen Fall verloren geben wollte. Ich hatte nie das Gefühl, dass wir die Partie verlieren könnten.“

Insbesondere die Zugänge Giuseppe und Nunzio Carotenuto, Marco Dreesbach und Marcel Ghirastau gehen voran und führen die jungen Spieler, die zu einem großen Teil aus der eigenen A-Jugend hinzugestoßen sind. Ivan Vlaho, am vergangenen Sonntag Doppeltorschütze, oder Adrian Schmitt haben bereits in der vergangenen Saison unterstrichen, dass sie sich keineswegs hinten anstellen wollen. 

Zum Thema