Lokalsport Mannheim

Basketball Nach dem 74:70 gegen die Türkei schrumpft der deutsche Kader verletzungsbedingt auf nur noch zwölf Spieler

DBB-Talente zahlen hohen Preis

Archivartikel

Mannheim.Nach der Schlusssirene, die den hauchdünnen 74:70-Erfolg im Ostermontags-Klassiker des 29. Albert-Schweitzer-Turniers (AST) gegen die Türkei besiegelte, brachen im Lager der deutschen U-18-Basketballer viele Dämme – aber nicht alle. Bundestrainer Alan Ibrahimagic war überhaupt nicht nach Feiern zumute. Gegen Ende des zweiten Viertels hatte der 40-Jährige schließlich zwei verletzungsbedingte

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4370 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema