Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga VfB Gartenstadt spielt wieder oben mit

Dem Umbruch getrotzt

MANNHEIM.Die Stimmung bei Fußball-Verbandsligist VfB Gartenstadt ist sehr gut. Der Meister der vergangenen Spielzeit liegt nach elf von 34 Spielen auf dem dritten Tabellenplatz und mischt trotz hoher Fluktuation im Kader wieder vorne mit.

Peter Brandenburger, seit Juli der Trainer der Gelben Bären, zieht eine positive Bilanz. „Es gefällt mir, wie wir gerade Fußball spielen. Natürlich sind die Ergebnisse auch toll. Wir sind stolz, dass wir wieder da vorne mitmischen, genießen diesen Moment“, sagt der Coach und macht klar: „Aber wir denken weiter nur von Sonntag zu Sonntag. Den Druck, da oben mitzuspielen, haben wir in dieser Saison eigentlich nicht. Ich denke, da gibt es in der Liga andere Vereine, die mehr unter Strom stehen.“

Am vergangenen Wochenende gewannen die Gartenstädter ihre Partie beim FC Olympia Kirrlach recht souverän mit 4:1. „Da haben wir eine sehr gute Partie abgeliefert“, sagt Brandenburger.

Hirsch eine echte Verstärkung

Als echte Verstärkung hat sich Maurice Hirsch entpuppt. Der Neuzugang vom Drittligisten SV Waldhof ist schon ein Schlüsselspieler bei den Gelben Bären. „Er ist ein sehr wichtiger Akteur“, macht auch Brandenburger klar.

Am Sonntag, 15 Uhr, muss der VfB auswärts beim Ligavorletzten SpVgg Durlach-Aue ran. „Das wird eine richtige schwere Aufgabe. Ich glaube, dass es in dieser Liga keine einfachen Spiele gibt“, betont der VfB-Coach.

Der SV Waldhof II zeigte zuletzt aufsteigende Tendenz. Derzeit steht der Neuling auf einem Nichtabstiegsplatz. Die Blau-Schwarzen empfangen am Sonntag, 15 Uhr, Fortuna Kirchfeld. „Ein wichtiges Spiel für uns“, betont Trainer Frank Hettrich.

Fortuna Heddesheim will den Schwung aus dem 2:1-Auswärtserfolg in Eppingen mitnehmen. Konstanz war beim Dritten der vergangenen Spielzeit bislang eher ein Fremdwort. Zu Hause soll am Sonntag, 15 Uhr, gegen Olympia Kirrlach ein Dreier her. bol

Zum Thema