Lokalsport Mannheim

Hockey TSVMH-Damen schlagen den FHC mit 5:0

Derby eine klare Sache

Mannheim.Mit einem deutlichen 5:0 (3:0)-Heimsieg hat der TSV Mannheim Hockey das Derby in der Zweiten Feldhockey-Bundesliga gegen den Feudenheimer HC für sich entschieden. „Das war heute unsere beste Saisonleistung. Im Spiel nach vorne haben wir sehr konsequent agiert. Auch dass hinten die Null steht, spricht eine deutliche Sprache“, zeigte sich TSVMH-Damencoach Carsten-Felix Müller mit dem Auftritt seines Teams sehr zufrieden.

Ganz anders dagegen die Gefühlslage bei FHC-Trainer Christian Wittler. „Wenn man erst 2:38 Minuten vor Spielende die nötige Aggressivität zeigt, dann ist das natürlich zu spät. Letztlich können wir froh sein, dass unsere Fehler nur mit fünf Gegentoren bestraft wurden. Man darf dabei allerdings auch nicht vergessen, dass wir gegen einen Erstligaabsteiger gespielt haben“, ordnete Wittler die Derby-Niederlage ein.

Herausragende Spielerin im TSVMH-Trikot war Violetta Klein, die gleich dreimal erfolgreich war. So gingen das 1:0 (7./ Strafecke), das 2:0 (19./ Strafecke) und das 4:0 (33.) auf das Konto von Klein, die mit ihrem Zuspiel auch das 3:0 (29.) von Laura Keibel vorbereitete. „Das war heute ein ganzer starker Auftritt von Violetta“, lobte TSVMH-Coach Müller, der auch noch das 5:0 durch Paula Heuser (52.) bejubeln durfte. and

Zum Thema