Lokalsport Mannheim

Handball, 3. Liga SGL gewinnt klar bei Aufsteiger Kirchzell

Derby kann kommen

Leutershausen.Die Drittliga-Handballer der SG Leutershausen haben das Auswärtsspiel beim TV Kirchzell deutlich mit 34:24 gewonnen und sich in der neuen Saison damit die ersten beiden Zähler in der Fremde gesichert. „Für uns als Mannschaft war das extrem wichtig“, sagte Trainer Frank Schmitt, der sein Team lange Zeit und erfolgreich mit dem siebten Feldspieler agieren ließ. „Das haben wir vielleicht so klug und gut wie noch nie in dieser Runde gespielt”, freute sich Schmitt.

Gianluca Pauli sorgte auf der Außenposition gewohnt für Wirbel – seine Tore spielten der SGL in die Karten. Am Ende war der Linksaußen mit zwölf Treffern bester Werfer.

Der Aufsteiger aus Kirchzell bemühte sich zwar, schaffte es aber meist nicht, die massive Deckungsformation der Leutershausener auseinanderzuspielen. Im Tor glänzte wieder mal Routinier Alexander Hübe. „Das war ein gelungener Auftritt meiner Jungs“, sagte Schmitt. „Wir haben gerade am Anfang eine konzentrierte Abwehr gespielt. Im Angriff war es wichtig, dass unsere beiden Außen die Bälle reingemacht haben. Das war sehr ordentlich.“

Alles in allem waren die Liganeulinge aus Kirchzell zu schwach, um die Leutershausener Mannschaft ernsthaft zu gefährden. „Auf so einer Leistung kann man aufbauen“, sagte Mark Wetzel. Der Sportliche Leiter sah einen engagierten und sehr konzentrierten Auftritt seiner Mannschaft, die für das Derby in Großsachsen am nächsten Wochenende gerüstet zu sein scheint.

SGL: Hübe, Döding, Gärtner – Bernhardt (1), Cirac, Gerdon, Mantek (1), Pauli (12/3), Rolka, Ruß (3), Schmitt (5), Schreiber (4), Schwarz (2), Seganfreddo (1), Stippel und Wagner (5). 

Zum Thema