Lokalsport Mannheim

Tennis Trotz der drei Grand-Slam-Siege von Angelique Kerber schaltet beim weißen Sport kaum noch einer den Fernseher ein

Die Schatten sind immer noch zu lang

Archivartikel

Berlin.Das frühe Aus der deutschen Tennisprofis in Wimbledon macht es für Sky nicht einfacher. In der zweiten Woche findet der Pay-TV-Sender noch weniger Zuschauer für seine umfangreichen Live-Übertragungen. Dabei kam das bisher erfolgreichste Live-Spiel, die Partie von Philipp Kohlschreiber gegen den serbischen Titelverteidiger Novak Djokovic, nach Senderangaben auch nur auf 78 000 Zuschauer. Tennis

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3365 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema