Lokalsport Mannheim

Tischtennis Start der Neuhermsheimer in die Verbandsklassen-Saison gelungen / Wallstadt bereit für das Bezirksliga-Derby

DJK St. Pius gibt bei 9:0-Kantersieg nur fünf Sätze ab

Mannheim.Die Tischtennis-Damen der DJK Käfertal/Vogelstang waren am Wochenende in der Verbandsliga kurzfristig spielfrei. Der Grund: natürlich mal wieder Corona. „Unser Spiel am Samstag gegen die SG Dielheim-Mühlhausen wurde kurzfristig wegen der Erkrankung von zwei Spielerinnen des Gegners abgesagt. Das Spiel wird neu angesetzt“, berichtete DJK-Teamsprecherin und Spielerin Heike Czech. Am Samstag empfangen die Mannheimerinnen nun um 18 Uhr im DJK-Sport- und Gemeindezentrum in der Wormser Straße den TTC Forchheim.

In der Verbandsklasse verlor die Zweite Mannschaft der DJK-Damen gegen den TTC Ketsch II klar mit 0:8. „Leider konnte das Team nur zu dritt antreten“, erklärte Czech. Die DJK Käfertal/Vogelstang II rutschte damit auf den drittletzten Tabellenplatz ab. Am Samstag, 17. Oktober, 15 Uhr, steht für die Mannheimerinnen das Auswärtsspiel bei der SG Birkenau/Hemsbach an.

Die Herren der DJK St. Pius feierten in ihrem zweiten Saisonspiel in der Verbandsklasse einen klaren 9:0-Heimerfolg zu Hause über den TTC Neckargerach/Guttenbach. Insgesamt gab das Team um den neuen Spitzenspieler Sebastian Tiemann in der kompletten Begegnung nur fünf Sätze ab. Mit 4:0 Punkten ist der Saisonstart der Neuhermsheimer damit gelungen. Am Samstag, 18 Uhr, steht für die DJK die Auswärtsbegegnung bei der TTG 1947 Walldorf an.

Die zweite Mannschaft der DJK Käfertal/Vogelstang holte ihren zweiten Saisonerfolg und machte damit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Verbandsklasse. Zu Hause bezwangen die Spieler um Dominik Schwarz in eigener Halle den SV Adelsheim mit 9:4. Nach den Eingangsdoppeln führte die DJK II mit 2:1.

Ganz stark spielte das mittlere Paarkreuz: Lars Hörner und Markus Gottwald gewannen jeweils beide Einzel – genauso wie Paul Rebsam auf der Position zwei. Die DJK II trifft am Sonntag, 12 Uhr, in einem weiteren Heimspiel auf den Drittletzten TTV Weinheim-West II.

In der Herren-Bezirksliga feierte die DJK Wallstadt einen deutlichen 9:0-Heimerfolg über den SV Waldhilsbach und hat nun ein ausgeglichenes Punktekonto mit 4:4 Zählern. Am Samstag, 18 Uhr, steigt dann das Derby: Der SKV Sandhofen empfängt die Wallstädter in eigener Halle. 

Zum Thema