Lokalsport Mannheim

Fußball-A-Liga Jahresabschluss der Amateure

Drei Mal Nachsitzen

MANNHEIM.Mit drei Nachholspielen – die Partie des SV Altlußheim gegen den FV Brühl II ging bereits am gestrigen Donnerstag über die Bühne – beschließen die Fußball-A-Klassen am Wochenende ihr Programm für 2017. In der Kreisklasse A1 empfängt der SV 98/07 Seckenheim den VfL Kurpfalz Neckarau II. Neben der sportlichen Brisanz birgt diese Partie eine pikante Randnotiz: Beim VfL Kurpfalz II sitzt mit Sven Paulsen der Mann auf der Bank, der die Seckenheimer in der Saison 2016/17 für zehn Spiele betreut hatte, ehe er das Handtuch warf.

„Die Zeit in Seckenheim war zu kurz, um dem Spiel eine besondere Bedeutung zukommen zu lassen“, geht Paulsen die Partie trotzdem nüchtern an. Dennoch kennt er die örtlichen Gegebenheiten in Seckenheim sehr gut und ist deshalb nicht allzu optimistisch: „Eigentlich rechne ich mit einer Spielabsage. Man sollte sich Gedanken machen, ob es richtig ist, Mitte Dezember auf Rasenplätzen Nachholspiele auszutragen“, sagt Paulsen. Dennoch bereitet er sich mit seinem Team gezielt auf diese Begegnung vor, die eine große sportliche Bedeutung hat.

Keine Verstärkung von „oben“

Seckenheim könnte bei einem Sieg den VfL Kurpfalz II überholen, die Gäste ihrerseits wären mit einem Dreier im Abstiegskampf aus dem Gröbsten erst einmal raus. Verstärkungen aus dem Landesliga-Kader erwartet Paulsen hingegen nicht: „Wir werden vorwiegend die U-23-Mannschaft spielen lassen, die auch während der Runde zum Einsatz kam. Eventuell wird maximal ein Spieler noch dazukommen, der nicht in den letzten vier Spielen zum Einsatz kam.“

In der Kreisklasse A2 empfängt der ASV Feudenheim den SKV Sandhofen und die SG Viernheim tritt gegen den FV Leutershausen an. Alle Spielen werden am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen. wy