Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A II Ilvesheim besiegt Sandhofen mit 4:3 und sorgt für Spannung im Aufstiegsrennen

Dreikampf um Tabellenführung

Archivartikel

Mannheim.Das Spitzenspiel der Kreisklasse A, Staffel II, zwischen Ilvesheim und Sandhofen, hat alle Erwartungen erfüllt. Bis zum Schluss war nicht klar, wie das Spiel ausgehen würde. Durch den Sieg von Ilvesheim stehen Sandhofen, die Spvgg und Weinheim punktgleich an der Tabellenspitze.

Ilvesheim – Sandhofen 4:3 (3:1)

Der Tabellenführer SKV Sandhofen spielte gegen die Spvgg 03 Ilvesheim stark und hatte mehr Spielanteile. Ilvesheim zeigte sich jedoch vor dem Tor kaltschnäuzig und entschied das spannende Spiel in der 87. Minute durch Anton Michael für sich.

Weinheim II – Lützels. II 2:1 (0:0)

Die TSG Lützelsachsen II haderte ein wenig mit dem Ergebnis, weil viele Großchancen ungenutzt blieben. Auf Seite der TSG Weinheim II bestätigte Torjäger Andre Halblaub seine überragende Form und traf schon zum dreizehnten Mal.

ASV Feud. – SG Viernh. 4:2 (3:2)

Nach verschlafener Anfangsphase lief der ASV Feudenheim einem Rückstand hinterher. In einem offenen Schlagabtausch spielte der ASV seine Standardstärke aus und bezwang die SG Viernheim am Ende durch zwei Eckballtore und einen Strafstoß.

DJK Feudenh. – Hohens. 7:2 (4:0)

Die DJK Feudenheim erwischte einen guten Start gegen die SG Hohensachsen und führte schon zur Halbzeit mit 4:0. Danach verwaltete die DJK das Ergebnis souverän.

Käfertal – Türk. Edingen 0:1 (0:0)

In einem chaotischen Fußballspiel, das aufgrund von Fehlverhalten einiger Fans für fünfzehn Minuten unterbrochen wurde, verlor der SC Käfertal durch ein spätes Gegentor. Gegen die Spvgg Türkspor Edingen war der SC spielbestimmend, brachte den Ball aber nicht im Tor unter.

MFC Phönix – Heddesh. II 0:5 (0:4)

Phönix Mannheim unterlag dem FV Fortuna Heddesheim II verdient. Überragender Mann auf dem Feld war Fabian Zimmermann mit insgesamt vier Toren. Der MFC schwächte sich durch zwei unnötige Platzverweise selbst und hatte Glück, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel.

Am. Viernh. – SG Mannh. 0:6 (0:4)

Wie erwartet dominierte die SG Mannheim die TSV Amicitia Viernheim von Beginn an. Nachdem die Weichen schon früh auf Sieg gestellt waren, schaltete die SG einen Gang runter und verwaltete das Ergebnis.

Wallstadt II – Schriesheim 1:1 (0:1)

Ein überragender Yannick Heckmann im Tor der Spvgg Wallstadt II sorgte dafür, dass die Wallstädter gegen den überlegenen SV Schriesheim einen Punkt mitnehmen konnte. Durch eine gute Mannschaftsleistung gelang es, die Führung der Schriesheimer zu egalisieren.

Zum Thema