Lokalsport Mannheim

Pferdesport Hochkarätige Turniere beim Reiter-Verein

Dressur im Quadrat

Archivartikel

Mannheim.Auch wenn das 57. Mannheimer Maimarkt-Reitturnier bekanntermaßen der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, so nehmen die Macher vom Reiter-Verein um Präsident Peter Hofmann sofort nach den allgemeinen Wettkampf-Lockerungen die Chance auf einen Schritt zur Normalität wahr. Mit „Dressur im Quadrat“ finden an den kommenden Wochenenden auf der Anlage des RV Mannheim zwei Wettbewerbe statt, bei denen sich Amateure und Profis ebenso wiederfinden, wie die Anfänger- und S-Klasse.

„Ausgeschrieben ist eine von zwei Qualifikationen in Baden-Württemberg für die Deutschen Amateurmeisterschaften, daneben können sich 5- und 6-jährige Dressurpferde für den wichtigsten Wettbewerb des Jahres, das Bundes-Championat in Warendorf qualifizieren“, weist Hofmann auf die „Hochkaräter“ unter den insgesamt elf Prüfungen vom 24. bis 27. Juli hin. hin. Das Angebot, das zum Auftakt auch noch eine S-Prüfung St. Georg Special umfasst, lockt namhafte Reiter an den Gartenschauweg.

Übertragung im Internet

Prominenteste Starterin ist Dorothee Schneider aus Framersheim. Die Mannschafts-Olympiasiegerin, Europa- und Weltmeisterin schickt ihre Pferde zu den beiden Bundes-Championat-Qualifikationen in den Parcours (Sa., 8 Uhr und 10.30 Uhr), dazu am Sonntag zur DM-Quali (8 Uhr). Der Nachwuchs ist durch U-25-Team-Europameisterin Ann-Katrin Lindner (Ilsfeld) vertreten. Höhepunkte am zweiten Turnier-Wochenende (31.Juli – 2. August) sind zwei Prüfungen mit drei Sternen.

Wegen der Corona-bedingten Hygiene-Vorschriften sind in Mannheim zwar keine Zuschauer zugelassen, aber im Rahmen seines Internet-TV-Angebots berichtet der Kanal ClipMyHorse.tv live und weltweit für die Reitsport-Community. Das Restaurant Huf-House im Reiter-Verein ist geöffnet, da die Turnierbereiche und der Zugang zum Huf-House getrennt sind.

Info: Zeiteinteilung unter reiterverein-mannheim.de.

Zum Thema