Lokalsport Mannheim

Kampfsport Frauen-Turnier im Mittelpunkt der 13. Fight Night

Ebert holt Queens Cup

Archivartikel

Mannheim.Rafaelle Ebert ist die erste Siegerin des Queens Cup, der bei der 13. Fight Night der Mannheimer Tahi-Bombs in der GBG Halle am Herzogenried ausgetragen wurde. In zwei harten Kämpfen konnte sich Ebert im Finale gegen Gabrielle Rozor (Hitnesscenter Heidelberg) und in der Vorrunde gegen Junioren-Vizeweltmeisterin Nicole Zacjev (Langenau) durchsetzen. Beide Gegnerinnen machten es Ebert schwer, dennoch gewann sie jeweils knapp nach Punkten. Der 32-jährigen Ausnahmeathletin vom Gym&Box Aschaffenburg gelang es, in beiden Kämpfen ihre konditionelle und physische Stärke im Clinch auszuspielen.

Nguyens Abschiedskampf

Im Rahmenprogramm rund um den Queens Cup bekamen die rund 1200 Zuschauerinnen und Zuschauer in der GBG Halle am Herzogenried neun weitere spannende Kämpfe im Muay Thai und K1 zu sehen. In einem stets engen Muay-Thai-Kampf musste sich beispielsweise Hoang Nguyen (Thai-Bombs Mannheim) in seiner Abschiedsvorstellung dem technisch sehr versierten Frankfurter Jan Neudert knapp nach Punkten geschlagen geben. Gegen den Mannheimer Lokalmatadoren gelang es Neudert, seine Größe auszunutzen, so dass Nguyen trotz einer starken kämpferischen Leistung ein letzter Heimsieg vor eigenem Publikum verwehrt blieb.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war nicht zuletzt der K1- Kampf zwischen Edon Avdili (Thai-Bombs Mannheim/Elite Fight Academy) und Marvin Hell (Hitness Center Heidelberg). Der erst 17-jährige Avdili lieferte sich mit dem erfahrenen Hell dabei eine wahre Ringschlacht über drei Runden. Avdili arbeitete mit einer hohen Schlag- und Trittfrequenz, während Hell mit harten Fäusten versuchte, Avdili in die Defensive zu zwingen. Am Ende setzte sich Hell in einer sehenswerten Auseinandersetzung knapp nach Punkten durch. Traurig musste Newcomer Avdili über diese Niederlage aber nicht sein. Mit seiner mutigen Leistung erkämpfte er sich die Herzen der Mannheimer Kampfsportfans. 

Zum Thema