Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisliga Trainer des FV Ladenburg hört auf

Elias will mit Ligaverbleib gehen

Ladenburg.In einem vorgezogenen Spiel des 27. Spieltags empfängt der FV 03 Ladenburg am heutigen Mittwoch (19:30 Uhr) den FK Srbija Mannheim. Für FV-Coach Rainer Elias ist es nicht allein im Abstiegskampf ein immens wichtiges Spiel, sondern eine Etappe auf seiner Abschiedstournee.

Der langjährige Coach der Römerstädter wird am Saisonende Schluss machen. „Es hat nichts mit der sportlichen Situation zu tun. Irgendwann kommt der Punkt, an dem es langt“, begründet Elias seinen Rückzug nach fast 22 Jahren. „Ich werde immer Nulldreier bleiben, aber meine Besuche auf den Sportplätzen werden sich reduzieren.“ Sein Nachfolger wird Jörg Hopfner, der einst für den 1. FC Kaiserslautern II in der Regionalliga West/Südwest 45 Ligaeinsätze absolvierte.

Heute gegen Srbija

Für Elias geht es nun aber darum, sich mit dem Klassenerhalt zu verabschieden, „wenngleich es jetzt schon schwer wird“, bekennt er selbst. Gegen den FK Srbija Mannheim, der selbst noch um den Aufstieg mitspielt, bleibt den Römerstädtern naturgemäß nicht mehr als die Außenseiterrolle.

„Hier liegt unsere Chance. Vielleicht unterschätzt uns Srbija“, so Elias. „Wir wollen kompakt stehen, hinten gut arbeiten und keine blöden Fehler machen.“

Mit einem Sieg könnten die Ladenburger wieder bis auf drei Punkte an die Nichtabstiegsplätze heranrutschen, eine Niederlage könnte am kommenden Samstag bereits das Kreisliga-Aus bedeuten. Der FK Srbija Mannheim hingegen würde mit einem Dreier bis Samstag auf den zweiten Platz vorrücken.