Lokalsport Mannheim

Hockey; 2. Liga TSVMH-Damen gegen Spitzenreiter Lichterfelde

Endspurt im Titelrennen

Mannheim.Für die Zweitliga-Damen des TSV Mannheim Hockey steht am Samstag (16 Uhr) unter dem heimischen Fernmeldeturm das Spitzenspiel gegen Tabellenführer TuS Lichterfelde aus Berlin an. Wenn die Zweitplatzierten TSVMH-Damen den TuSLi im Aufstiegsrennen in Richtung Feldhockey-Bundesliga noch abfangen wollen, hilft nur ein Sieg. „Wir freuen uns sehr auf dieses Spiel, bei dem es endlich mal richtig zur Sache geht“, sagt TSVMH-Coach Carsten-Felix Müller. Am Sonntag (13 Uhr) wollen die TSVMH-Damen auch gegen den TC Blau-Weiss Berlin alle drei Punkte behalten.

Verzicht auf die Hallenrunde

Blau-Weiss Berlin tritt bereits am Samstag (14.30 Uhr) beim Feudenheimer HC an. „Das ist ein Sechs-Punkte-Spiel für uns. Bei einem Sieg haben wir einen Konkurrenten weniger im Kampf um Platz fünf“, weiß FHC-Coach Christian Wittler. Am Sonntag (12 Uhr) sind die FHC-Damen im Heimspiel gegen Lichterfelde dagegen klarer Außenseiter.

Auf die diesmal freiwillige Teilnahme an der Hallenhockey-Bundesligasaison 2020/2021 haben die TSVMH- und FHC-Damen dabei indessen ebenso verzichtet wie die TSVMH-Herren und die Damen und Herren des Mannheimer HC. 

Zum Thema