Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A II Spvgg 07 Mannheim gibt Führung aus der Hand / SG Mannheim siegreich

Enosis strauchelt zur Unzeit

Mannheim.In der Fußball-Kreisklasse A, Staffel II, gab Tabellenführer SV Enosis Mannheim seinen Verfolgern wieder Anlass zur Hoffnung. Nach dem Remis in Schriesheim hat Enosis vier Spieltage vor Saisonende nur drei Zähler Vorsprung auf Kontrahent Leutershausen, den der SVE am vorletzten Spieltag zum vermeintlichen Aufstiegs-Endspiel erwartet.

Leutersh. – Feudenheim 5:1 (3:1)

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf gut wieder. Eine klare Angelegenheit für den FV Leutershausen gegen enttäuschende Feudenheimer. Trotz einer defensiven Grundeinstellung des ASV kam der FVL zu unzähligen Tormöglichkeiten.

Schriesheim – SV Enosis 1:1 (0:0)

Der SV Enosis Mannheim stand in der Begegnung gegen den SV Schriesheim von Beginn an tief und ließ den Gegner wie gewohnt kommen. Diese Passivität bestrafte der SVS, doch Enosis hatte die richtige Antwort parat und glich nur wenig später aus. Mit etwas Glück rettete Enosis am Ende immerhin einen Punkt über die Zeit.

Heddesh. II – Ladenburg 0:6 (0:2)

Die LSV Ladenburg konnte sich auf ihre Standards verlassen. Alleine viermal schlug die LSV nach einem ruhenden Ball zu und siegte deshalb verdient gegen den FV Fortuna Heddesheim, dem wenig gelang.

Hemsbach II – SG Viernh. 1:3 (0:2)

Die stark ersatzgeschwächt angetretene SG Hemsbach verlor ihre Partie trotz deutlicher Überlegenheit, weil sie zahlreiche Chancen vergab und die SG Viernheim ihre Fehler in der Defensive eiskalt ausnutzte.

TSV A. Viernh. II – SC Käfertal 0:0

In einem Spiel von geringer Bedeutung entwickelte sich zwischen dem TSV Amicitia Viernheim und dem SC Käfertal ein Sommerkick ohne erwähnenswerte Vorkommnisse.

Spvgg 07 MA – Ilvesheim 2:4 (2:0)

Selbst nach starker erster Hälfte gelang es der Spvgg 07 Mannheim nicht, den so dringend notwendigen Sieg einzufahren. Nach der Pause spielte sich die Spvgg 03 Ilvesheim in einen Rausch. Dem Matchwinner Alexander Hilbert gelang dabei ein lupenreiner Hattrick innerhalb von gerade mal 16 Minuten.

SG Mannh. – SKV Sandh. 2:1 (0:1)

Angestachelt vom Halbzeitergebnis des Konkurrenten 07 Mannheim drehte die SG Mannheim die Partie noch und siegte am Ende verdient gegen den SKV Sandhofen.