Lokalsport Mannheim

3. Handball-Liga SGL spielt bei Aufsteiger Günzburg nur 24:24

Enttäuschung zum Auftakt

Archivartikel

Günzburg.Die SG Leutershausen hat einen ernüchternden Saisonauftakt erlebt. Rückraumspieler Maximilian Rolka erzielte zwar mit dem Schlusspfiff den 24:24-Ausgleich, so richtig freuen konnte sich über den Punktgewinn allerdings niemand, weil die Roten Teufel ihre Leistung beim Aufsteiger aus Günzburg nicht abriefen und am Ende das Spielglück bemühen mussten.

„Jetzt sind wir direkt erstmal wieder geerdet“, sagte Mark Wetzel. Der Sportliche Leiter war die Busfahrt nach Günzburg mit angetreten und hatte sich zwei Punkte zum Saisonstart erhofft. Daraus wurde nichts: „Günzburg war von Anfang an giftiger und man hat gemerkt, dass sie uns unbedingt besiegen wollten. Vielleicht hat der eine oder andere diese Begegnung ein bisschen auf die leichte Schulter genommen. Das war leider enttäuschend.“

Leutershausen fand nie ins Spiel, rettete mit der letzten Aktion jedoch wenigstens einen Zähler. „Letztendlich war das dann ein gewonnener Punkt“, sagte Wetzel.

Tore für die SGL: Schreiber (4), Rolka (2), Stippel (1), Ruß (5/1), Cirac (2), Schwalbe (1), Muth (2), Bitz (5), Köder (1), Pauli (1). 

Zum Thema