Lokalsport Mannheim

Landesturnfest 2018 Heute geht es in Weinheim los

Ereignis mit langer Geschichte

Archivartikel

Weinheim.In Deutschland wird seit 1811 geturnt, als Friedrich Ludwig Jahn (1778 – 1852) in Berlin auf der Hasenheide den ersten Turnplatz errichtete. Er wollte nicht nur, dass alle Menschen ohne Standesunterschied die Möglichkeit zur körperlichen Bewegung hatten, sondern sah im Turnen auch ein sozialpädagogisches Instrument, um den deutschen Einheitsstaat voranzutreiben.

Politisch gab es den zwar noch nicht, als 1860 in Coburg das erste Deutsche Turnfest stattfand, dennoch war es eine frühe nationale Bewegung. Parallel dazu entwickelte sich in einigen deutschen Ländern der Wunsch nach regionalen Treffen. An Pfingsten 1845 kamen in Heidelberg Turner aus ganz Süddeutschland zusammen, um das erste große Turnfest zu planen.

Bis 1912 hatte sich die Zahl auf 5 718 Starter in 292 Vereinsriegen und 1 398 Wettkämpfer im neuen Zwölf- und Sechskampf gesteigert. Wegen des Ersten Weltkrieges fand das nächste Treffen erst wieder 1918 statt. Frauen waren bis dato übrigens in der Minderheit, Turnen war ihnen im 19. Jahrhundert verboten. Nach dem Krieg waren sie in Sachen Mitgliedschaft formal gleichberechtigt, was die Teilnahme an den Turnfesten noch lange nicht beinhaltete.

Aufteilung nach 1945

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der einstige Badische Verband in Nord und Süd geteilt, dennoch wurde 1951 gemeinsam das nunmehr 29. Landesturnfest in Offenburg gefeiert. 308 Vereine waren mit 5 413 Teilnehmern vertreten. Nach Rastatt 1988 kamen 21 630, Pforzheim verbuchte 1992 mit 20 000 den Rekord. Karlsruhe 1997 war das letzte „Badische“, denn für die Folgezeit hatten der Badische und der Schwäbische Turnerbund eine Kooperation bei Großveranstaltungen mit wechselnder Federführung beschlossen. Seit Konstanz 2001 finden alle zwei Jahre Baden-Württembergische Landesturnfeste statt, mal im STB-, mal im BTB-Gebiet.

Das erste Badische Landesturnfest fand 1861 in Karlsruhe statt, damals Oberrheinisches Turnfest genannt. In Weinheim wird das 51. gefeiert, es ist das neunte gemeinsam mit den Schwaben. Spitzenreiter als Ausrichter ist Offenburg mit sieben Turnfesten. Es folgen Pforzheim (6), Heidelberg (5), Mannheim, Karlsruhe und Freiburg (je 4), Lahr (3), Konstanz und Weinheim (je 2). sd