Lokalsport Mannheim

Hockey Zwei Heimspiele für die MHC-Herren

Farrington vor Debüt

Archivartikel

Mannheim.Am Samstag feiert der Mannheimer Hockeyclub sein 111-jähriges Vereinsjubiläum. Eine lange Nacht wird es für die Bundesligaherren des MHC aber nicht geben. „Wir haben am Sonntag das Heimspiel gegen den Berliner HC“, richtet Trainer Michael McCann den Fokus auf die sportlichen Belange – und da steht den Blau-Weiß-Roten ein Doppelspielwochenende gegen zwei Teams aus der Bundeshauptstadt bevor.

Am Samstag um 16 Uhr geht es am Neckarkanal zunächst gegen den Aufsteiger TC Blau-Weiss Berlin, bevor am Sonntag (14.30 Uhr) der Berliner HC in der MHC Arena gastiert. „Wir haben zuletzt stark gespielt, aber in der Bundesliga kann es ganz schnell auch anders laufen, daher müssen wir auch am Samstag gegen Blau-Weiss Berlin da weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört haben“, sagt McCann und meint mit Blick auf den Aufsteiger. „Wir dürfen diesen Gegner nicht unterschätzen, auch wenner bisher alle drei Spiele verloren hat.“

Während Philipp Huber den Blau-Weiß-Roten wegen einer Oberschenkelverletzung noch ein, zwei Wochen fehlen wird, steht Timm Haase vor seinem Comeback. Der zuletzt ebenfalls noch angeschlagene englische Nationalspieler Robert Farrington könnte am Wochenende sein Debüt im MHC-Dress geben.

Gegen den BHC erwartet McCann am Sonntag eine durchaus enge Partie. „Den Berlinern fehlt mit Martin Zwicker aktuell ein Weltklassespieler, aber mit Martin Hähner haben sie ja noch einen weiteren“, zollt der MHC-Coach dem kommenden Gegner Respekt. Er will aber dennoch die drei Punkte in Mannheim behalten.