Lokalsport Mannheim

Streckenverlauf sorgt für jede Menge Gänsehautmomente – bei Sportlern und Zuschauern  

Finale auf dem roten Teppich

Archivartikel

Nach dem Start vor dem Rosengarten umrunden die Läufer den Friedrichsplatz, bevor sie über die Augustaanlage laufen. Vorbei am Luisenpark geht es anschließend nach Neuostheim und weiter nach Seckenheim, direkt durch das Herz der Stimmungshochburg. Hier sorgen zahlreiche Action Points für eine Gänsehaut-Atmosphäre, die vielen Läufern die zweite Luft verleiht.

Weiter geht’s entlang des Neckars zurück in die Innenstadt, vorbei an Luisenpark, Fernmeldeturm und Nationaltheater. Wie in den Vorjahren befindet sich in der Fressgasse die Marathon- Halbmarathon-Weiche: Der Marathon führt weiter durch die Quadrate, durch den Schlosspark und über die Konrad-Adenauer-Brücke nach Ludwigshafen, während der Halbmarathon zurück zum Ziel am Wasserturm verläuft.

Auf Ludwigshafener Seite laufen die Marathonis zum Südwest-Stadion, nach Mundenheim und weiter nach Rheingönheim, wo sie bei Dämmerung wiederum lautstark empfangen werden und wo sich der Wendepunkt befindet. Bevor die Konrad-Adenauer-Brücke abermals überquert wird, führt die Strecke über die Parkinsel und entlang des Rheins.

Das Highlight folgt auf den letzten Metern: Bevor die Teilnehmer ins wunderschön beleuchtete Ziel laufen, durchqueren sie den Gartensaal des Mannheimer Barockschlosses auf einem roten Teppich.