Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A II Heddesheim II holt aus elf Partien 29 Punkte und will Platz zwei behaupten

Fortuna-Reserve die Mannschaft der Stunde

Archivartikel

Heddesheim.Die Mannschaft der Stunde in der Fußball-Kreisklasse A II ist derzeit der FV Fortuna Heddesheim II. Nach verhaltenem Saisonstart mit Tabellenplatz 13 nach dem siebten Spieltag ist die Mannschaft von Trainer Thomas Jöhl inzwischen bis auf Rang zwei durchgestartet und hat nach der Winterpause die direkten Tabellennachbarn SpVgg Ilvesheim (4:2) und TSG 62/ 09 Weinheim II (2:0) besiegt.

„’Mannschaft der Stunde’ trifft es ganz gut. Wir haben die vergangenen zwölf Spiele nicht verloren“, rechnet Jöhl die rasante Serie vor. Doch was war bei der Verbandsliga-Reserve nach dem siebten Spieltag passiert? „Wir konnten in den ersten Partien nicht die Mannschaft stellen, die ich wollte. Außerdem hatten wir insgesamt sieben neue Spieler, die wir integrieren mussten“, erklärt Jöhl. „Nachdem wir am Saisonanfang viele Gegentore kassiert haben, haben wir uns darauf eingeschworen, dass wir das drehen. Und plötzlich hat es einen Schlag getan.“

Mit der Bilanz eines Aufsteigers

Tatsächlich holten die Heddesheimer nach dem siebten Spieltag in elf Partien 29 Punkte bei 21:5 Toren – eigentlich die Bilanz eines Aufsteigers, wäre da nicht die SpVgg Ilvesheim bereits so enteilt. Daher zielt Jöhl auf Platz zwei ab, der am Saisonende zum Aufstiegsspiel in die Kreisliga berechtigt. „Ich habe vor der Runde gesagt, dass ich um den Aufstieg mitspielen möchte. Wenn wir unser Potenzial abrufen, können wir Rang zwei anpeilen“, möchte Jöhl den aktuellen Status verteidigen. Voraussetzung dafür ist ein Auswärtserfolg beim ASV Feudenheim am Wochenende. „Ich gehe davon aus, dass wir auf einen defensiv eingestellten Gegner treffen. Das Gute ist aber, dass wir inzwischen im Spiel reagieren und das System umstellen können“, sagt Jöhl und stellt unmissverständlich klar: „Wir gehen in die Partie, um sie zu gewinnen.“ 

Zum Thema