Lokalsport Mannheim

Fußball-Landesliga FK Srbija schlägt Kürnbach mit 9:2

Fünferpack von Markovic

Archivartikel

MANNHEIM.In der Fußball-Landesliga hat Aufsteiger FK Srbija am Donnerstag einen Kantersieg gelandet und befindet sich damit weiter im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Der FC Türkspor Mannheim verlor dagegen beim ASC Neuenheim. Der VfL Kurpfalz Neckarau war spielfrei, rutschte allerdings auf den Relegationsrang. Am Wochenende geht es für die drei Mannheimer Teams schon weiter. Neckarau muss am Sonntag, 15 Uhr, auswärts beim FC St. Ilgen ran.

FK Srbija – TSV Kürnbach 9:2 (4:1)

Anton Markovic avancierte mit seinen fünf Toren zum Spieler der Partie. Kürnbach erwischte aber den besseren Start und ging nach neun Minuten in Front. Srbija brauchte eine Viertelstunde, dann platzte der Knoten: Adrian Nakic und Markovic sorgten jeweils mit zwei Treffern für eine 4:1-Pausenführung. Im zweiten Durchgang brachen bei Kürnbach alle Dämme. Markovic legte drei Tore nach. Dragomir Trpic und Kapitän Aleksandr Kovacevic steuerten weitere Treffer zum 9:2-Erfolg bei. Einziger Wermutstropfen: Guy Dikongue sah nach einer Notbremse in der Nachspielzeit noch Rot. Am Sonntag, 15 Uhr, muss Srbija zum VfB St. Leon. fk

Neuenheim – FC Türkspor 5:3 (1:3)

FCT-Trainer Battal Külcü zeigte sich nach der Partie „schockiert“. „Wir gehen mit einer 3:1-Führung nach sehr gutem Fußball in die Halbzeit. Aber es war dann die Naivität unserer jungen Mannschaft, die den Gegner noch einmal stark gemacht hat“, sagte der Türkspor-Coach. Die Neuenheimer 1:0-Führung durch David Kiefer (13.) konterten die Mannheimer mit den Toren von Oguzhan Yildirim (35., 39.) und Rahmi Can Bas (37.). Im zweiten Durchgang nutzte Neuenheim aber Fehler von Türkspor eiskalt und drehte die Partie. Alexander Kerber erzielte das 2:3 (52.), Marcus Meyer gelang ein Doppelschlag (59., 85.) zum 4:3 und Christoph Kazmaier machte mit dem 5:3 (90. +3) den Sack zu. Der FC Türkspor trifft am Sonntag, 15 Uhr, zu Hause auf den TSV Neckarbischofsheim. fct

Zum Thema