Lokalsport Mannheim

Fußball-Relegation Nach Wallstadts überraschender Niederlage spielt nun der FK um den Aufstieg / Erster Gegner Steinsfurt

Für Srbija öffnet sich plötzlich die Tür zur Landesliga

MANNHEIM.Unverhofft kommt oft. Das dachten sich wahrscheinlich auch die Verantwortlichen des FK Srbija Mannheim, als am vergangenen Sonntag die Ergebnisse der Fußball-Kreisliga bekannt wurden. Dass die SpVgg Wallstadt beim MFC 08 Lindenhof mit 1:4 verliert und den zweiten Tabellenplatz dadurch noch abgeben würde, war so nicht zu erwarten. Nutznießer war der FK Srbija Mannheim, der nun in die Aufstiegsspiele zur Landesliga Rhein-Neckar eingezogen ist.

„So lange es rechnerisch möglich war, haben wir uns auf diese Option konzentriert“, hatte Srbijas Trainer Kristian Sprecakovic (Bild) den Kampfgeist um Platz zwei jederzeit gepflegt und von seiner Mannschaft auch eingefordert. Sein Team erledigte mit dem 4:1-Erfolg beim SC Olympia Neulußheim die Hausaufgaben. Erster Gegner in der Relegation ist nun der TSV Steinsfurt, der in der Kreisliga Sinsheim mit elf Punkten Rückstand auf den TSV Kürnbach Vizemeister wurde.

„Ich weiß nicht viel über den Gegner. Bekannt ist, dass der TSV Steinsfurt zuletzt 13 Mal nicht verloren hat“, bemüht Sprecakovic die Statistik. Mit Ben-Richard Prommer haben die Sinsheimer einen Torjäger in ihren Reihen, der bereits 33 Saisontore auf seinem Konto hat und der in der Saison 2015/16 unter Trainer Sprecakovic bei der SG Kirchheim in der Verbandsliga gespielt hat.

Wiedersehen mit Holm Hentschke

Somit dürfte der Trainer der Serben durchaus wissen, wie die Tor-Maschine der Steinsfurter in den Griff zu bekommen ist. Und bei diesem Ausscheidungsspiel wird es für Sprecakovic ein weiteres Wiedersehen geben. „Mit deren Spielertrainer Holm Hentschke habe ich einst beim SV Wehen Wiesbaden zusammengespielt“, berichtet der Srbija-Coach aus seiner Profizeit.

Außer Alexander Ninic wird Sprecakovic gegen Steinsfurt alle Mann an Bord haben. Gespielt wird am Samstag um 17 Uhr auf dem Gelände der SG Dielheim. Der Sieger spielt mit dem Gewinner aus der Partie FC Badenia St.Ilgen gegen FT Kirchheim (Sonntag, 17 Uhr) um den letzten freien Platz in der Landesliga Rhein-Neckar. (bild: Nix)