Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisliga Rheinau nach 2:0-Sieg in Ladenburg Zweiter

FVL lässt zu viele Chancen ungenutzt

Mannheim.In der Fußball-Kreisliga hat der SV Enosis die Tabellenführung verteidigt. Das Duell der Verfolger gewann Rheinau und verdrängte Ladenburg auf Platz drei. Im Tabellenkeller holte Friedrichsfeld nach fünf Pleiten den zweiten Dreier. Gartenstadt und Hockenheim gingen wieder leer aus.

Viernheim – Neckarau 3:3 (1:1)

Nach zweimaliger Führung packte der TSV Amicitia Viernheim in einem zuletzt offenen Schlagabtausch gegen den Tabellennachbarn TSV Neckarau die Brechstange aus und rettete noch einen Punkt. Beim Aufsteiger landete Lars Leonhardt einen Hattrick.

Gartenst. II – Wallstadt 1:2 (1:0)

Das ausgeglichene Spiel mit Chancen auf beiden Seiten hätten beide Teams gewinnen können. Nachdem die SpVgg Wallstadt ihre hochkarätigen Chancen nicht verwertet hatte, nutzte sie dann zwei Geschenke des VfB Gartenstadt.

Hockenh. – Friedrichsf. 1:2 (1:0)

Schlusslicht FV Hockenheim schlug sich wieder einmal selbst. Denn während die Platzherren aus ihren zahlreichen Möglichkeiten zu wenig machten, glichen die Germanen aus Friedrichsfeld erst durch einen Foulelfmeter aus (57.) und hatten danach bei einem Fernschuss Glück (61.).

Lindenhof – Hochst. Türk. 1:3 (0:1)

In einer Partie, die sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte, war der MFC Lindenhof zwar bemüht, aber ohne Durchschlagskraft. Der Sieg des FC Hochstätt Türkspor ist auch wegen der deutlich größeren Anzahl an Chancen verdient.

Reilingen – Ilvesheim 2:2 (1:1)

Die Wiedergutmachung des SC Reilingen nach der 1:5-Auswärtspleite in der letzten Woche gelang nur bedingt. Doch das Remis gegen Aufsteiger Spvgg Ilvesheim ist leistungsgerecht. Der Ausgleich in der Nachspielzeit war hochverdient.

SV Enosis – Schwetzingen 3:1 (2:1)

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der Neuling KSC Schwetzingen dem Primus SV Enosis auf Augenhöhe begegnete, verloren die Gäste in der zweiten Hälfte an Durchschlagskraft.

Ladenburg – Rheinau 0:2 (0:1)

Die Qualität der Partie wurde den Erwartungen an ein Spitzenspiel gerecht. Die erste Hälfte ging an den SC Rot-Weiß Rheinau. Nach der Pause war der FV Ladenburg zwar feldüberlegen, traf aber nicht, machte auf und kassierte das 0:2.

Hemsbach – Leutersh. 3:3 (2:0)

Der SG Hemsbach gehörte die erste Hälfte, sie hätte schon nach acht Minuten 3:0 führen können. Nach dem Wechsel dominierte der FV Leutershausen. Mit einer Glanzparade rettete SG-Keeper Schneider den glücklich gewonnenen Punkt.

Plankstadt – VfR Ma. II 1:0 (1:0)

Zwei Rote Karten schwächten den VfR Mannheim und verhalfen Plankstadt zum zweiten Saisonsieg.

Zum Thema