Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga Dritter Sieg für VfB / VfR verliert 2:3

Gartenstadt dreht nach der Pause auf

Archivartikel

MANNHEIM.In der Fußball-Verbandsliga hat der VfB Gartenstadt gestern Abend auch sein drittes Spiel gewonnen. Dagegen musste Fortuna Heddesheim in Bruchsal die erste Saisonniederlage einstecken. Der VfR Mannheim verlor auswärts beim Aufsteiger FC Heidelsheim.

Gartenstadt – Durlach-Aue 3:1 (0:1)

Der VfB fuhr den nächsten Sieg ein. Allerdings musste das Team von Trainer Dirk Jörns diesmal einen Rückstand ausbügeln. Durlach ging in der 40. Spielminute durch den Treffer von Jonas Daum mit 1:0 in Front. Im zweiten Durchgang machte der VfB viel Druck und belohnte sich: Maximilian Albrecht erzielte den Ausgleich zum 1:1 (60.) und nur fünf Minuten später traf Tim Krohne zum 2:1 (65.). Gartenstadt verteidigte stark und Krohne machte in der Nachspielzeit mit dem 3:1 (90. +6) endgültig den Deckel drauf.

Bruchsal – Heddesheim 4:0 (3:0)

Die Platzherren gingen früh in Front. Nach einem Freistoß von Lukas Cambeis köpfte Isa Kaykun zum 1:0 (5.) ins Heddesheimer Tor. Nach einem Foul von Yannick Tewelde im eigenen Strafraum gab es Elfmeter für Bruchsal. Sebastian Rutz verwandelte sicher zum 2:0 (20.). Özdemir vergab für die Fortuna das 1:2 (37.). Kurz darauf erzielte Jonas Malsam das 3:0 (40.) für Bruchsal. Nach dem Seitenwechsel gelang dann Paulo Henrique Ursino Lima nach schöner Einzelaktion das 4:0 (53.) für die Platzherren.

Heidelsh. – VfR Mannheim 3:2 (1:1)

Der VfR erwischte den besseren Start. Jonas Rehm zwang mit einem Schuss den guten Heidelsheimer Keeper Ermin Besic zu einer Glanzparade (12.). Die Platzherren gingen mit ihrer ersten Torchance mit 1:0 (23.) in Front: Lukas Durst traf zur überraschenden Führung. Piero Adragna gelang kurz vor der Pause per Kopf der Ausgleich für den VfR – 1:1 (40.). Die Flanke kam von Rene Schwall. In der zweiten Spielhälfte waren die Rasenspieler zunächst besser. Jonas Rehm köpfte zum 2:1 (57.). Doch nur 60 Sekunden später verursachte Schlussmann Marcel Lentz einen Elfmeter. Durst verwandelte den Strafstoß zum 2:2 (58.). Und der Aufsteiger kam nach einem Fehler von Lentz, der einen Rückpass vertändelte, sogar zum 3:2 (67.). Mete Yüksel sagte „Dankeschön.“ Danach drückte der VfR auf den Ausgleich. und kam auch noch zu guten Torchancen. Daniel Herm verzog knapp (78.) und Marcel Gessel (83.) scheiterte an Ermin Besic.

Weinheim – Schwetzingen 1:1 (1:0)

Abdullah Köse erzielte bereits in der 12. Spielminute das 1:0 für Weinheim. Der Schwetzinger Patrick Hocker hatte mit einem Pfostenschuss Pech (49.), doch Christoph Jüllich gelang für den SV 98 noch das 1:1 (76.). bol