Lokalsport Mannheim

Basketball-Oberliga SG II dreht Partie im letzten Viertel

Gelungener Endspurt

Archivartikel

MANNHEIM.Die Oberliga-Basketballer der SG Mannheim II haben zum Auftakt der neuen Spielzeit einen Start nach Maß erwischt. Das Team von Trainer Markus Mosig bezwang in der GBG Halle am Herzogenried vor 350 Zuschauern KIT Karlsruhe II mit 86:85. „Das war ein spannendes Spiel. Wir sind froh, dass wir es für uns entscheiden konnten“, sagte der SG-Coach. Die neu formierte Mannheimer Mannschaft hatte ein starkes erstes Viertel und führte nach zehn Minuten mit 27:21. Karlsruhe wurde dann stärker. Vor allem Robert Stark (28 Punkte) drehte bei KIT auf und zur Halbzeit lagen die Mannheimer mit 44:45 zurück. Vor dem Schlussviertel führte Karlsruhe sogar mit 69:61 (30.). Doch mit einer guten Defensivleistung drehten die SG-Akteure noch einmal die Partie. Florian Erdinger, Binjam Tesfa und Martin Volpert waren mit jeweils 15 Punkten die Aktivposten der SG Mannheim II.

SG: Tesfa (15), Volpert (15), Erdinger (15), Vaupel (12), Löschmann (9), Klaehn (7), Heilfurth (5), Guessombol-Yong (4), Fuchs (2), Himmeldirk (2), Gross, Ünlü.

Sharks starten gegen Ladenburg

Die Oberliga-Korbjäger der BG Viernheim/Weinheim starten am heutigen Mittwochabend um 20 Uhr auswärts beim Aufsteiger LSV Ladenburg in die neue Saison. Neuer Chefcoach der Sharks ist Robin Zimmermann, der bereits als Assistenztrainer der BG-Herren fungierte. Die Viernheimer setzen auf Nachwuchskräfte. Mit Jacob van Miltenburg und Markus Almenäs stehen bereits zwei U18-Spieler fest im Kader. Aus dem eigenen Nachwuchsprogramm stammt ebenfalls Simon Freudenberg, der nach einem Auslandsjahr diese Saison wieder in Viernheim/Weinheim spielt und der frühere baden-württembergische Auswahlspieler Victor Habrich. Zurückgekehrt zur BG ist weiter der erfahrene Forward Fehrat Guberaj. „Wir wollten den Kader um die etablierten Kräfte aufbauen“, sagt Zimmermann vor dem Saisonauftakt. bol