Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisliga Nächster Erfolg für Friedrichsfeld

Germanen besiegen Hemsbach

Archivartikel

Mannheim.In der Fußball-Kreisliga Mannheim hat der TSV Amicitia Viernheim dank eines Kantersiegs die Tabellenführung erobert. Der FC Germania Friedrichsfeld feierte ebenfalls den zweiten Saisonsieg und bleibt den Südhessen auf den Fersen.

SC Reilingen – Wallstadt 1:3 (0:1)

Die SpVgg Wallstadt nahm von Beginn an das Heft in die Hand und ging mit einer verdienten Führung in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff machten die Wallstädter nach schönem Kombinationsspiel den Deckel drauf. Dem SC Reilingen gelang kurz vor Schluss noch der Ehrentreffer.

FV Leutersh. – Lindenhof 3:0 (2:0)

Der MFC 08 Lindenhof musste sich im zweiten Spiel der Saison gegen den dominant aufspielenden Gastgeber aus Leutershausen geschlagen geben. Der Vorjahresvierte lieferte eine konzentrierte und ansprechende Leistung gegen weitestgehend harmlose Lindenhofer.

Friedrichsf. – Hemsbach 2:1 (1:0)

In einem weitestgehend ausgeglichenen, chancenarmen Spiel hat sich der FC Germania Friedrichsfeld durch zwei gut herausgespielte Tore gegen die SG Hemsbach durchgesetzt.

FV Ladenb. – TSV Am. V. 0:6 (0:2)

Der TSV Amicitia Viernheim hat mit einem Kantersieg beim FV 03 Ladenburg seine Aufstiegsambitionen untermauert. Den Ladenburgern unterliefen zu viele individuelle Fehler, die die Viernheimer zu nutzen wussten. Am Ende war es ein etwas zu hoher, aber dennoch hochverdienter Sieg der Südhessen.

Plankst. – Gartenstadt II 1:3 (1:3)

In einer, bis auf die Anfangsphase, eher schwachen Partie hat sich der VfB Gartenstadt II nach einem Blitzstart beim Landesliga-Absteiger aus Plankstadt letztlich verdient durchgesetzt. Die ideenlose TSG Eintracht Plankstadt fand kaum fußballerische Mittel gegen die Gartenstädter.

Hockenheim – Türkspor 4:0 (3:0)

Dank einer starken ersten Halbzeit und einem sehenswerten Freistoßtor zum zwischenzeitlichen 2:0 hat sich der FV 08 Hockenheim gegen den Aufsteiger FC Hochstätt Türkspor souverän durchgesetzt.

Enosis Mannh. – Rheinau 2:2 (1:0)

Nach starkem Beginn des SC Rot-Weiß Rheinau bekam Gastgeber SV Enosis Mannheim die Partie besser in den Griff, betrieb viel Aufwand und ging verdient in Führung. In der zweiten Halbzeit münzte Enosis seine Überlegenheit nicht in Tore um. Rheinau nutzte die wenigen Chancen besser und kam so zu einem verdienten Punktgewinn.

VfR Mannh. II – Lützels. 0:3 (0:1)

Der VfR Mannheim II musste im zweiten Spiel der Saison eine bittere Niederlage gegen die TSG Lützelsachsen hinnehmen. Dem eigentlich spielbestimmenden, klar besseren Gastgeber fehlte vor dem Tor das Glück. Die Bergsträßer feierten den zweiten Saisonsieg.

Zum Thema