Lokalsport Mannheim

3. Handball-Liga Derby geht an Oftersheim/Schwetzingen

Germanen fehlt der Biss

Archivartikel

Schwetzingen.Auch im zweiten Saisonspiel hat der TVG Großsachsen eine Niederlage kassiert. Die Germanen verloren das Derby in der 3. Handball-Liga mit 26:31 (14:14) bei der HG Oftersheim/Schwetzingen. Der TVG leistete sich 15 schwache Minuten – das war zu viel.

Der Start vor vollem Haus verlief vielversprechend. Großsachsen bestimmte den Großteil der ersten Halbzeit, versäumte es aber, mit einer Führung in die Pause zu gehen. Nach Wiederbeginn lief zunächst alles wieder für den TVG. Nach drei Treffern von Patrick Buschsieper führten die Gäste mit 17:15 (34.). Jonas Gunst sorgte mit einem Doppelschlag dafür, dass es so blieb.

Die Defensive des TVG bekam die HG-Angreifer Simon Förch und Daniel Hideg aber nie in den Griff. Das Duo war am Ende für 17 Treffer verantwortlich und sorgte dafür, dass die Gastgeber nach dem 21:21 (45.) das Kommando übernahmen.

Schlussphase gehört Gastgebern

Beim 27:24 (55.) lag man noch in Schlagdistanz, aber drehen konnte man das Spiel nicht mehr. Im Gegenteil, bis zum Abpfiff legte die HG noch einige Treffer drauf. Sicherlich fiel die Niederlage für den TVG zu hoch aus, aber das änderte nichts an der Tatsache, dass sie wegen der schwachen 15 Minuten verdient war. „Wir haben Hideg nicht in den Griff bekommen und das Torhüter-Duell verloren. Die letzten 15 Minuten haben wir zu viele Fehler gemacht und hatten dann nicht genug Biss, um noch einmal zurückzukommen“, resümierte ein enttäuschter TVG-Trainer Stefan Pohl.

TVG: Sitter, Boudgoust – von Babka, Gunst (3), Grammel, Triebskorn (7), Schulz (5), Spilger (4), Purucker, Unger, Reisig (1), Buschsieper (4/2), Hildebrandt, Ulrich (2). hm