Lokalsport Mannheim

Fußball Friedrichsfeld am Grünen Tisch im Pokal weiter

Germania rückt nach

Archivartikel

MANNHEIM.Nur vier Vereine aus dem Verbreitungsgebiet dieser Zeitung haben die 1. Runde im Badischen Verbandspokal erfolgreich bestritten. Zu diesem Quartett zählt auch der Kreisligist FC Germania Friedrichsfeld, dessen 1:4-Niederlage gegen den Verbandsliga-Absteiger SG Kirchheim am Donnerstag in einen 3:0-Sieg gewandelt wurde. „Kirchheim hat einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt, der letztlich sogar eine Torvorlage gegeben hat“, sagte FC-Trainer Matthias Dehoust die Begründung gleich mit. Am Sonntag (17 Uhr) geht es nun gegen den Sinsheimer Kreisliga-Vizemeister SV Rohrbach.

Einen dicken Brocken hat Landesligist FK Srbija Mannheim vor der Brust. Für den Aufsteiger geht es am Sonntag (17 Uhr) gegen den Verbandsligisten FV Fortuna Heddesheim. Verbandsliga-Meister Gartenstadt muss zum Landesligisten Bammental. Das höchste Ergebnis der 1. Runde lieferte der Landesligist TSV Neckarbischofsheim mit dem 12:0 gegen den Turanspor Mannheim ab. Ob der Sinsheimer Kreisliga-Meister sein Pulver damit verschossen hat, wird sich gegen den Verbandsligisten VfR Mannheim zeigen. Unterdessen steht fest, dass der SV Waldhof in der 3. Runde auf Verbandsligist VfR Gommersdorf trifft. Spieltermin ist voraussichtlich der 20. oder 21. August. wy

Zum Thema